MyMz
Anzeige

Im Doppelvierer an die Spitze

Ruderinnen des Von-Müller-Gymnasiums in Regensburg qualifizieren sich für das Bundesfinale in Berlin.

Das Doppelvierer-Team des VMG hat sich für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert.
Das Doppelvierer-Team des VMG hat sich für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert. Foto: Espach

Regensburg.Der Gig-Doppelvierer Mädchen II mit Steuermann des Von-Müller-Gymnasiums (VMG) gewann das Landesfinale im Rudern bei „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) in Oberschleißheim und qualifizierte sich somit für das Bundesfinale in Berlin. Das VMG hatte im Landesfinale in Oberschleißheim zwei Boote am Start.

Der siegreiche Gig-Doppelvierer mit Mira Moch (10c), Juliane Schrötter (10a), Emily Rupprecht (9c), Anna Lynn Schreiber (9d) und Steuermann Moritz Weighart (5b) setzte sich durch einen sehr guten Start sofort an die Spitze des starken Teilnehmerfelds. Nach 500 Metern kam das Boot des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg etwa gleich auf. Das VMG-Boot wehrte den Angriff souverän ab und ruderte auf eine Drittel Bootslänge davon. Diesen Vorsprung konnten die Schülerinnen des VMG bis ins Ziel halten.

Das Siegerboot des VMG ist für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin vom 18. bis 22. September qualifiziert. Dabei hat die Crew erst vor zwei Jahren mit dem Rudersport begonnen. Das zweite VMG-Boot im Rennen, der Gig-Doppelvierer Mädchen III, fuhr im 1. Vorlauf ein couragiertes Rennen und verfehlte den 3. Platz nur knapp.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht