MyMz
Anzeige

Rotary schickt Schüler in die ganze Welt

Die Regensburger Clubs ermöglichen den Austausch in sieben Ländern. Jugendliche tauchen dort in einen fremden Alltag ein.

Die Schüler, die der Rotary Club Millennium im Schuljahr 2016/2017 zum Austausch ins Ausland schickt, zusammen mit Rotary-Vertretern
Die Schüler, die der Rotary Club Millennium im Schuljahr 2016/2017 zum Austausch ins Ausland schickt, zusammen mit Rotary-Vertretern Foto: Lex

Regensburg.Im neuen Schuljahr fahren insgesamt zehn Regensburger Schüler im Rahmen des Langzeit- bzw. des Kurzzeit-Austauschprogramms von Rotary in sieben verschiedene Länder. Sie wurden jetzt offiziell von den amtierenden Jugenddienstleiterinnen Prof. Dr. Inga Neumann und Dr. Sabine Kellner-Meyer vom RC Regensburg-Millennium verabschiedet. Sie werden im Zielland in Gastfamilien wohnen, dort zur Schule gehen und somit komplett in einen völlig neuen Alltag eintauchen und bisher fremde Kulturen in einem Land ihrer Wahl kennenlernen.

Da der Kurzaustausch „STEP“ (ShortTermExchangeProgramme)“ ein sechswöchiges „Family-to-Family-Programm“ ist, kommen die entsprechenden Austauschpartner zeitversetzt auch nach Deutschland, so dass die Jugendlichen insgesamt zwölf Wochen gemeinsam leben. Im LTEP, dem Langzeitaustausch, bleiben die Schüler ein ganzes Schuljahr im Ausland, wechseln dort allerdings zwei- bis dreimal die Gastfamilie, die durch den rotarischen Club vor Ort ausgewählt wurde. Damit erhalten sie wesentlich mehr Eindrücke in die privaten Lebensverhältnisse im Gastland.

Wunschziel Mexiko ging in Erfüllung

Nur eine Schülerin, Emily Stoll, wird dieses Jahr für ein ganzes Jahr ins Ausland geschickt, ihr Wunsch – Mexiko – ging in Erfüllung. Sie wird dort die Schule besuchen, vor Ort an Hands-on-Projekten und Reisen von Rotary teilnehmen. In zwei intensiven „Orientations“ wurden die Jugendlichen von Rotary gründlich auf das Austauschjahr vorbereitet und dürfen sich nun als Botschafter ihrer Heimat im Ausland bewähren.

Hinter all diesen Erlebnissen steht Rotary International, der weltgrößte private Organisator von Schüleraustauschprogrammen. Der Jugenddienst in den jeweiligen Rotary Clubs ist eine der Säulen von Rotary International. Das Programm ist zertifiziert und richtet sich an alle interessierten Schüler ab 15 Jahre, die für sechs Wochen (STEP) oder ein ganzes Jahr (LTEP) ins Ausland möchten.

Bewerben kann sich jeder, unabhängig von Nationalität, Konfession oder Zugehörigkeit zu einem Rotary-Club. Das Programm steht allen offen – vorausgesetzt, man ist bereit, das eigene Land, die eigene Kultur und die eigene Generation im Ausland angemessen zu repräsentieren. Die aktuellen Angebote gibt es im Internet unter www.rotary-jugenddienst.de.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht