mz_logo

A3-Ausbau
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Verkehr

Auf der A3: Der Verkehr rollt wieder

Auf der Autobahn zwischen Burgweinting und Rosenhof wurden drei Brücken montiert. Die Sperre wurde sehr früh aufgehoben.
Von Anna-Leandra Fischer und Daniel Pfeifer

Regensburg.Weit vor dem angedachten Öffnungstermin am Sonntag um 12 Uhr rollten schon die ersten Autos wieder über die A3. Bei den Brückenarbeiten in der Nacht zu Sonntag gab es weder Zeitverzögerungen, noch Unfälle oder sonstige Probleme. „Es ist eines dieser unwahrscheinlichen, aber erfreulichen Ereignisse eingetreten“, kommentiert Josef Seebacher von der Autobahndirektion Süd. Man könne ja so eine Aktion nie wirklich planen. „Es kann immer etwas sein, bis hin zu irgendwelchen Verkehrsunfällen. Es wäre fahrlässig, wenn wir nicht mit allem kalkuliert hätten.“ Doch die Autobahn war schon um kurz nach 11 Uhr wieder in beiden Richtungen frei befahrbar.

Die Autobahn A3: Jetzt rollt der Verkehr wieder. Drei Brücken wurden in der Nacht zu Sonntag montiert. Foto: Anna-Leandra Fischer
Die Autobahn A3: Jetzt rollt der Verkehr wieder. Drei Brücken wurden in der Nacht zu Sonntag montiert. Foto: Anna-Leandra Fischer

Am Sonntag um 8 Uhr waren bereits alle Fahrbahnerneuerungsarbeiten abgeschlossen, inklusive der Markierungsarbeiten. Als erstes wurde die Eisackerbrücke fertig. Um 10:25 Uhr folgte die Öffnung Richtung Passau. Dann ging es schrittweise von Anschlussstelle zu Anschlussstelle. Um 11:12 Uhr fuhr dann die Polizei zum letzten mal als Kolonnenführer voran, vom Teilstück ab Rosenhof Richtung Nürnberg.

Die Autobahn A3: Jetzt rollt der Verkehr wieder. Drei Brücken wurden in der Nacht zu Sonntag montiert. Foto: Anna-Leandra Fischer
Die Autobahn A3: Jetzt rollt der Verkehr wieder. Drei Brücken wurden in der Nacht zu Sonntag montiert. Foto: Anna-Leandra Fischer

Die Verkehrslage blieb ruhig, auch auf den Straßen rund um die A3, auch wenn es auf der Umleitungstrasse am Sonntag ab 10 Uhr manchmal zu kleinen Verzögerungen kam.

Die nächste Vollsperre steht schon bevor: Die Abschlussarbeiten an den Brücken werden in der Nacht von 21. auf 22. Juli durchgeführt. „Das sollte dann eigentlich auch nicht länger dauern als heute, wenn es gut vorbereitet wird,“ meint Josef Seebacher.

Für Brücken-Ersatzbauten war wieder eine Vollsperr

Ein Video von dem nächtlichen Großeinsatz an der A3 sehen Sie hier.

Pünktlich um 21 Uhr am Samstag hatte die Autobahndirektion Südbayern ein Teilstück der A3 bei Regensburg gesperrt. An Eisackerstraße, Umspannwerk und Oberheising/Unterheising, wo im April die Brücken abgerissen worden waren, um Platz für neue breitere Querungen zu schaffen, wurden die ganze Nacht lang neue Teile montiert. Damals hatten 15 Bagger 6000 Tonnen Beton abgebrochen. Am Wochenende wurde nun der Grundstein für die neuen Betonpfeiler gelegt. „Das sind sehr viele Einzelschritte, die wir Samstagnacht durchführen mussten“, sagte Josef Seebacher.

Die Autobahn A3: Jetzt rollt der Verkehr wieder. Drei Brücken wurden in der Nacht zu Sonntag montiert . Foto: Anna-Leandra Fischer
Die Autobahn A3: Jetzt rollt der Verkehr wieder. Drei Brücken wurden in der Nacht zu Sonntag montiert . Foto: Anna-Leandra Fischer

An jeder der drei Brücken wurden je drei Kräne eingesetzt; diese hoben einzelne Gerüstteile ein und montierten sie. Danach wurde eine Schalung angebracht, die in den nächsten Wochen mit Beton aufgefüllt wird. Für die Nacht von 20. auf 21. Juli ist die dritte Vollsperre der A3 angesetzt. Betonfertigteile für die Brücke Markomannenstraße werden eingehoben.

Eindrücke vom nächtlichen Großeinsatz: in unserer Bildergalerie

Auf der A3: Drei neue Brücken werden montiert

Im April ließen sich viele Schaulustige das Spektakel von einer eigens eingerichteten Aussichtsplattform aus nicht entgehen. Dieses Mal war das Interesse weitaus geringer. Das Einheben der Betonfertigteile im Juli sei, so Seebacher, für Zuschauer dann wieder spannender.

Für die Autobahndirektion Südbayern standen nicht nur die Brücken auf dem Programm. Um die Vollsperrung auszunutzen, fanden nachts auch Mäharbeiten an den Lärmschutzwänden statt. Das sei bei einer Vollsperrung, die sowieso stattfindet, erheblich einfacher als während des regulären Fahrtbetriebs, so Seebacher. Auf dem gesperrten Abschnitt wurde zudem die Asphaltdcke an einzelnen Stellen ausgebessert. An den Brücken, an der Fahrbahn und an den Hängen sowie an den Absperrungen waren mehr als 100 Menschen im Einsatz.

Hier gehts zu unserem Stau-Ticker.

Hier sehen Sie die Bilder vom Brückenabriss im April:

Weitere Informationen zum A3-Ausbau sowie einen Verkehrsticker mit aktuellen Staumeldungen finden Sie in unserem Spezial: www.mittelbayerische.de/a3.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht