MyMz
Anzeige

Bürgerfest

Die wichtigsten Infos zum Bürgerfest

Das Regensburger Bürgerfest vom 28. bis 30. Juni steht vor der Tür. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Eckdaten.
Von Anna-Leandra Fischer

Beim letzten Bürgerfest 2017 waren die Plätze vor den Bühnen gut gefüllt. Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de
Beim letzten Bürgerfest 2017 waren die Plätze vor den Bühnen gut gefüllt. Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de

Regensburg.Am Wochenende von Freitag, 28. Juni, bis Sonntag, 30. Juni, findet das beliebte Regensburger Bürgerfest wieder statt. Bereits zum 23. Mal verwandelt es die Altstadt samt Jahninsel in ein Festgelände. Zu sehen und zu hören gibt es Musik- und Tanzeinlagen und ein Kulturprogramm. Rund 360 Programmpunkte unterhalten die Besucher an 26 Spielorten: auf Bühnen, in den Gassen und in Innenhöfen. Verschiedenste Stände versorgen die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Buntes Programm mit internationalen Gästen

Die offizielle Eröffnung ist am Freitag, 28. Juni, um 17.30 Uhr auf dem Domplatz. Dort läutet Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer das Fest feierlich ein – zusammen mit den Regensburgern und Regensburgerinnen und vielen internationalen Gästen. Zum Auftakt spielen unter anderem die Band „Comme John“ aus Clermont-Ferrand, der Regensburger Partnerstadt, und Bastian Fuchs am Carillon. Das ist ein großes Glockenspiel mit 50 Glocken, das nur wenige Musiker spielen können.

So haben Sie das Bürgerfest-Programm immer dabei:

Das Bürgerfest-Programm für Ihren Homescreen

Jeder Platz hat einen eigenen thematischen Schwerpunkt. Den Alten Kornmarkt hat der Inklusionsbeauftragte der Stadt Regensburg inszeniert. Auf dem dortigen Parkplatz kann man beispielsweise ausprobieren, wie Basketballspielen im Rollstuhl funktioniert. Außerdem wartet dort eine Kindermeile auf die kleinen Besucher.

Vor zwei Jahren war die Steinerne Brücke nur eingeschränkt begehbar: Lange Rückstaus waren die Folge. Dieses Jahr ist die uneingeschränkte Nutzung wieder möglich. Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de
Vor zwei Jahren war die Steinerne Brücke nur eingeschränkt begehbar: Lange Rückstaus waren die Folge. Dieses Jahr ist die uneingeschränkte Nutzung wieder möglich. Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de

Auf den Bühnen am Kassiansplatz und am Grieser Spitz gibt es einen jungen und innovativen Sound, vor allem mit Künstlern aus der Region. Am Weißgerbergraben haben soziale Initiativen das „KleinGassenfest“ organisiert. Die dort erbrachten Erlöse aus Essen und Mitmachaktionen kommen ausschließlich den ehrenamtlichen Vereinen zugute. In diesem Jahr ist auch die Bespielung der Jahninsel wieder uneingeschränkt möglich, weil die Steinerne Brücke wieder frei ist. Das war 2017 nicht der Fall, sie wurde erst im vergangenen Jahr wieder komplett freigegeben.

Überblick über das Treiben aus luftigen Höhen

Dieses Jahr wird die Steinerne Brücke nicht beleuchtet, dafür aber die Neupfarrkirche. Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de
Dieses Jahr wird die Steinerne Brücke nicht beleuchtet, dafür aber die Neupfarrkirche. Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de

Auf einem Autokran können Besucher wieder aus 80 Metern Höhe Regensburg von oben beobachten – und haben durch den Glasboden der Personengondel einen besonderen Blick auf das rege Treiben zwischen den Häuserdächern. Die Spenden für die etwa 15-minütige Gondelfahrt kommen der Interessensgemeinschaft „Historische Straßenbahn“ für die Sanierung zugute. Ein anderes Highlight aus 2017 gibt es dieses Jahr allerdings nicht: Die Lichtshow von Osram, die die Steinerne Brücke hell erleuchtete, wird nicht neu aufgelegt. Stattdessen wartet auf die Besucher aber am Samstag und Sonntag um 22 Uhr eine Lichtshow an der Neupfarrkirche auf dem Neupfarrplatz.

So kam das Bürgerfest 2017 bei den Besuchern an:

Bürgerfest Regensburg: Die Besucher ziehen Bilanz

Europa steht im Zentrum

Das Motto des diesjährigen Bürgerfestes ist „Regensburg in Europa“. Der europäische Gedanke steht im Fokus und kommt besonders durch die Städtepartnerschaften – unter anderem mit Clermont-Ferrand und Brixen – zum Tragen. Mit beiden Partnerstädten feiert Regensburg dieses Jahr ein 50-jähriges Jubiläum. Der ganze Domplatz wird das Wochenende über unter dem Motto „Partnerstädte“ stehen. Auch aus anderen Partnerstädten wie Odessa und Pilsen sind Musiker und Infostände auf dem Domplatz und dem Altdorferplatz vertreten.

Wetter

Bürgerfest: Ungers letzte trockene Bitte

Kulturreferent Unger war beim Schönwetterbitten fürs Regensburger Bürgerfest richtig gut. Ob sein Nachfolger mithalten kann?

Autofreie Innenstadt

Von Rock über Pop bis Electro: Beim Bürgfest gibt es für jeden Musikgeschmack etwas. Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de
Von Rock über Pop bis Electro: Beim Bürgfest gibt es für jeden Musikgeschmack etwas. Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de

Um den Betrieb des Bürgerfestes möglichst störungsfrei zu gewährleisten, sperrt die Stadt Regensburg weite Teile der Altstadt und der Jahninsel für Autos ab. Bereits von Freitag ab 8 Uhr an sind die reservierten Bereiche weitgehend für den Verkehr gesperrt, denn von da an beginnen die Aufbauarbeiten. Auch zahlreiche Anwohnerparkplätze müssen für Bühnen und Stände geräumt werden. Dazu hängen schon einige Tage vorher Zettel an den betroffenen Stellen. Falls ein Auto nicht rechtzeitig umgeparkt wird, muss es abgeschleppt werden.

Anreise mit dem Auto

Wer trotz Autoverbot in der Innenstadt mit dem Auto anreist, kann kostenlos auf dem Park & Ride-Parkplatz der Continental Arena parken. Von dort aus hat der Regensburger Verkehrsverbund (RVV) Shuttlebusse im 15-Minuten-Takt eingerichtet, die bis zum Ernst-Reuter-Platz fahren. Auch am Dultplatz ist das Parken möglich.

Veranstaltung

Bürgerfest 2019: Die Vorfreude steigt

Von 28. bis 30. Juni steigt das Regensburger Bürgerfest. Wir geben einen ersten Überblick über Wetter, Musik und Essen.

Anreise mit Zug und Bus

Die empfohlene Anreise ist mit der Bahn und mit dem Bus. Vom Regensburger Hauptbahnhof aus bringen die Busse des RVV die Besucher zum Geschehen. Einige Buslinien ändern während dem Bürgerfest ihre Route. Aktuelle Einschränkungen können mit der RVV-App immer aktuell nachvollzogen werden. Ein Infostand im RVV-Büro hält außerdem ausgedruckte Planänderungen und Fahrpläne bereit. Die regulären Linien sind bis circa 0 Uhr in Betrieb. Nachtbusse starten von der Albertstraße aus ab 1.30 Uhr. Neben Einzeltickets bietet der RVV Gruppentickets für zwei und fünf Personen für jeweils fünf oder sieben Euro im Regensburger Stadtgebiet an.

Vorfreude auf das Bürgerfest

  • Termin:

    Das 23. Regensburger Bürgerfest wird vom 28. bis 30. Juni 2019 unter dem Motto „Regensburg in Europa“ stattfinden.

  • Parken:

    Wer mit dem Auto kommt, dem empfiehlt sich der Parkplatz an der Continental-Arena. Die Shuttlebusse fahren im 15-Minuten-Takt von der Continental Arena zum Ernst-Reuter-Platz: Freitag und Samstag von 16 bis 1 Uhr und Sonntag von 11 bis 23.00 Uhr. Das Parken an der Continental Arena ist kostenfrei. Die Haltestelle wird außerdem von den Buslinien 3 und 21 bedient.

  • MZ-Spezial:

    Auch zum Bürgerfest 2019 schnürt die Mittelbayerische wieder ein breites digitales Angebot. Neben dem vollständigen Programm wird es interaktive Grafiken geben: Was, wann, wo geboten ist. Unsere Reporter berichten Live in einem NewsBlog vom Fest des Jahres. Dazu gibt es aktuelle Videos aus der ganzen Stadt. In Bildergalerien zeigen wir die schönsten Eindrücke.

Geschichte des Bürgerfests

Das Regensburger Bürgerfest hat sich als fester Bestandteil im Jahreskalender etabliert. Es findet nur alle zwei Jahre statt und zieht jedes Mal hunderttausende Besucher an. 1973 war der Auftakt für das erfolgreiche Format. Die Mottos reichten von „Altstadt macht Spaß“ im ersten Jahr bis hin zu „Vereine gestalten Bürgerfestkultur“ im Jahr 2011.

Alle Informationen zum Regensburger Bürgerfest 2019:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht