MyMz
Anzeige

Fasching

Ab Samstag sind die Narren los

An diesem Wochenende schlängeln sich die Gaudiwürmer durch Beratzhausen und Hemau. Wir verraten, was Sie wissen müssen.
Von Ingrid Kroboth und David Santl

Bezaubernde Masken werden auch heuer mit dem Gaudiwurm durch die Beratzhausener Straßen ziehen. Foto: Kroboth
Bezaubernde Masken werden auch heuer mit dem Gaudiwurm durch die Beratzhausener Straßen ziehen. Foto: Kroboth

Beratzhausen.„Berri-Berri“ und „Hellau“! – Beratzhausen fiebert seinem närrischen Höhepunkt entgegen. Am Samstag ist es soweit: Um 14 Uhr setzt sich vom Volksfestplatz her ein vielversprechender Faschingszug in Bewegung – mit rund 50 Wagen- und Fußgruppen und rund 1600 Maschkerern, die ihren Fantasien freien Lauf gelassen haben. Erst 2014 wagte die Garde unter der Regie von Präsident Christian Eglmeier einen Gaudiwurm-Neuanfang – mit durchschlagendem Erfolg. Damit das so bleibt, gilt es eine Reihe von Sicherheits-Auflagen zu erfüllen. Und darum kümmert sich Alfred Braun im Beratzhausener Rathaus. In erster Linie appelliert er an die Vernunft aller Beteiligten: für Sicherheit bei den Wagenaufbauten, Disziplin bei den Fußgruppen und die Unterstützung der zu Tausenden an der Wegstrecke erwarteten Zug-Gäste.

„Striktes Flaschenverbot“

Über 1800 Teilnehmer in 47 Gruppen – damit steuert Hemau auf einen rekordverdächtigen Faschingszug zu. Foto: Santl
Über 1800 Teilnehmer in 47 Gruppen – damit steuert Hemau auf einen rekordverdächtigen Faschingszug zu. Foto: Santl

Die Garde hat in der Marktstraße zwei Getränkestände platziert und einen fahrenden Verkaufswagen organisiert, bei dem es von 12.45 bis 14 Uhr zu den Getränken auch warme Leberkäs-Semmeln gibt. Zwar besteht in Beratzhausen für den Faschingszug noch kein grundsätzliches Flaschenverbot, aber „erwünscht sind sie nicht“, sagt Braun und hofft auf Verständnis. Damit sich die Aufräumarbeiten hinter der letzten Zugnummer heuer in Grenzen halten, werden in der Marktstraße mindestens vier Mülltonnen stehen, ein Müllcontainer am Volksfestplatz und einer am Schulhof – für all das Plastik von der Faschingsparty dort. Denn auf dem Schulhof gilt „striktes Flaschenverbot“, betont Braun.

Narren

Das große Faschingszug-Voting 2019

Der Straßenfasching im Landkreis Regensburg tobt. Welcher Gaudiwurm ist der beste? Stimmen Sie noch bis Faschingsdienstag ab!

Die Feuerwehren aus dem Gemeindegebiet kümmern sich um die Verkehrs-Absperrung. Toilettenwägen stehen am Volksfestplatz, wo sich die Zugteilnehmer ab 13 Uhr treffen und an der Bahnhofstraße auf Höhe der Apotheke. Ansonsten sind die öffentlichen Toiletten hinter der Kirche geöffnet. Ab 20 Uhr pendelt ein Shuttlebus ab der Hauser-Apotheke für drei Euro in Beratzhausen und der näheren Umgebung, für fünf Euro auch auswärts.

Sehen Sie hier mehr Bilder vom Faschingszug durch Beratzhausen im Jahr 2018:

Faschingszug in Beratzhausen

Doch während die Narren am Samstag noch „Berri Berri“ schreien, heißt es tags darauf „Tangri Tangri!“ Dann wird Hemau zur Faschingshauptstadt. Und was Organisator Josef Körbler vorab erzählt, lässt richtig Vorfreude aufkommen. Insgesamt haben sich mehr als die 1800 Teilnehmer angemeldet, mit denen die Stadt gerechnet hat. Das sind gut 160 Mitwirkende mehr als im Vorjahr. Auch in diesem Jahr ist der Eintritt zum Gaudiwurm frei. Auch für die Bedürfnisse der Besucher ist vorgesorgt. Am Stadtplatz sorgen die Feuerwehr und der Fachgeschäftekreis mit Bratwurst und Getränken für das leibliche Wohl. Toiletten gibt es am Volksfestplatz und hinter dem Alten Rathaus, auch die WC-Anlage im Zehentstadel darf benutzt werden. Zudem werden beim Alten Feuerwehrhaus und beim „Bleicher-Anwesen“ in der Regensburger Straße WC-Container aufgestellt.

Hier finden Sie eine Übersicht der Faschingszüge 2019:

Bitte keine Bonbons werfen

Autofahrern empfiehlt Körbler, die Parkplätze an der Tangrintelhalle, am Gewerbebogen sowie in den Seitenstraßen zu nutzen. Durch den Faschingszug können ab 10.40 Uhr die Bushaltestellen am Volksfestplatz, am Krankenhaus, in der Beratzhausener Straße, am Stadtplatz und an der Förderschule sowie am Einkaufszentrum in Richtung Regensburg nicht angefahren werden. Die Ersatzhaltestelle ist am Einkaufszentrum Richtung Hemau. Bis Mitternacht wird der Stadtplatz für alle motorisierten Fahrzeuge gesperrt sein.

Mehr Berichte, Fotos und Videos rund um den Fasching im Landkreis Regensburg finden Sie in unserem MZ-Spezial!

Ein friedlicher und „sauberer“ Gaudiwurm ist den Organisatoren auch heuer wichtig. Daher ist neben den Feuerwehren, der Polizei und dem THW ein Sicherheitsdienst vor Ort. Körbler bittet, auf das Glasverbot zu achten. „Auch der Alkoholpegel, die Lautstärke und die Müllvermeidung sind uns wichtig“, erklärt er. So sollten Süßigkeiten nicht geworfen, sondern den Zuschauern direkt in die Hand gegeben werden. Auch Konfetti, Stroh und Styropor sollten vermieden werden.

Sehen Sie hier mehr Bilder vom Faschingszug durch Hemau im Jahr 2018:

Nun bleibt nur noch abzuwarten, ob sich auch das Wetter für die Narren gnädig zeigt oder ob es einen Schneesturm wie im vergangenen Jahr gibt.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg finden Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Tausende feierten in Hemau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht