MyMz
Anzeige

Fasching

Ein Gaudiwurm mit Schiff

Die Mittwoch-Stammtischler imponieren mit einem selbst gebauten Wassergefährt. Start ist am Samstag um 14 Uhr.
von Ingrid Kroboth

Die Schiffsbauer der Mittwochs-Piraten wollen die Zuschauer am Sonntag überraschen und verdecken ihr imposantes Bauwerk. Foto: Kroboth
Die Schiffsbauer der Mittwochs-Piraten wollen die Zuschauer am Sonntag überraschen und verdecken ihr imposantes Bauwerk. Foto: Kroboth

Beratzhausen.Man darf gespannt sein, was sich die Beratzhausener Narren für den Faschingszug am Samstag so alles haben einfallen lassen. Wie Gardepräsident Christian Eglmeier voraussagt, werden sich ab 14 Uhr an die 50 Gruppen vom Volksfestplatz bis hinauf zur Schule bewegen – und damit rund 1500 Teilnehmer, vom Kleinkind bis hin zu Oma und Opa.

Wer sich seit Wochen über die zunehmende Zahl vollbärtiger Männer im Ort wundert, hat schon einen Vorgeschmack auf den Gaudiwurm bekommen: Die männliche Schiffsbesatzung der „Mittwochs-Piraten“ hat vor Wochen die Rasierer beiseitegelegt und pflegt echte Haarpracht im Gesicht. Darunter auch Gemeindekämmerer Andreas Dechant, der nun den Rosenmontag herbeisehnt: „Dann kommt des alles wieder runter.“ Doch bis dahin sind die Faschingspiraten noch schwer beschäftigt mit den letzten Arbeiten an ihrem Schiff, an dem sie seit acht Wochen auf dem Hof von Ehren-Garde-Präsident Fritz Koller in Unterlichtenberg bauen.

Gute Laune bei den Piraten  Foto: Kroboth
Gute Laune bei den Piraten Foto: Kroboth

Noch während seiner Präsidialzeit hatte der gelernte Schreiner vom Bau eines Schiffs geträumt – endlich wurde daraus Wirklichkeit. Acht Fichten aus Seelach wurden zu Schiffsbalken verarbeitet und mit etwa fünf Kilo Schrauben verbunden. Entstanden ist ein elegantes Wassergefährt mit Masten und Reling, das nun auf dem Hänger von Franz Böhm aus Laufenthal „in See sticht“ – gezogen von einem Bulldog, den Max Baldauf durch die Hauptstraßen der Marktgemeinde lenken wird.

Nur die Skelette sind nicht echt

Mit zehn Litern Farbe hat das Schiff seine Patina bekommen. Die Segel bestehen aus eingefärbten alten Betttüchern. Selbst die Kanonen an Deck haben sich die „Piraten“ selbst gebaut. Einzig bei den Skeletten griffen sie dann doch lieber in die Schatzkiste des Profihandels. Der TÜV hat das Gefährt bereits abgenommen – dem „Fluch der Karibik“ steht also nichts mehr im Weg.

Narren

Das große Faschingszug-Voting 2019

Der Straßenfasching im Landkreis Regensburg tobt. Welcher Gaudiwurm ist der beste? Stimmen Sie noch bis Faschingsdienstag ab!

Selbstverständlich wird der Mittwochs-Stammtisch der Kolpingsfamilie mit seinem Piratenschiff auch in Hemau dabei sein – denn die rund 820 Stunden Arbeitszeit und Kosten von rund 2000 Euro sollen sich auch gelohnt haben. Schließlich sind die Seemänner zu Recht stolz auf ihr Werk, das sie nicht gleich wieder in der Scheune abstellen wollen. Indes räumen die Schiffsbauer ein, dass sie einen großen Teil ihrer Ausgaben beim Christkindlmarkt erwirtschaftet haben und darüber hinaus dank großzügiger Spenden aus der Bevölkerung und Geschäftswelt auf den Ausgaben nicht sitzenbleiben.

Neun Faschingszüge gibt es in diesem Jahr rund um Regensburg. Wir zeigen, was Sie vorab wissen müssen.

Wer sich am Samstag früh morgens über „de Mettn“ zu nachtschlafender Stunde auf den Straßen der Marktgemeinde und ihrer Ortsteile wundert – oder gar ärgert – ist vom Weckruf der Mittwoch-Stammtischler aus dem Schlaf gerissen worden. Mit ihrer fahrenden Disco locken sie die Beratzhausener aus den Federn – auf zum großen Gaudiwurm!

Fünf Kapellen sind unterwegs

Der wird heuer musikalisch begleitet von den Blaskapellen Beratzhausen, Lupburg, Oberpfraundorf und den Bergmusikanten aus Otterzhofen. Aktuell haben fünf Prinzengarden ihre Teilnahme am Beratzhausener Faschingszug zugesichert. Auf das, was den Vereinen noch so alles eingefallen ist, machen die Motive neugierig: Pantomime und Pippi Langstrumpf, Steinzeit in Beratzhausen. Ärzte und Krankenschwestern laufen mit und der Wilde Westen wird vertreten sein, ebenso Hexen, Zigeuner und Dracula, die Wikinger kommen, Bauarbeiter, Schurken und Bösewichte. Politische Themen kommen mit dem barrierefreien Bahnhof Mausheim in den „Geisterort Beratzhausen“.

In unserer durchsuchbaren Tabelle finden Sie die Faschingsveranstaltungen im Landkreis Regensburg:

Bester Faschingszug

  • Spitzenreiter:

    Bis jetzt steht Beratzhausen im MZ-Faschingszug-Voting an erster Stelle.

  • Voting:

    Auf der Internetseite www.mittelbayerische.de können Fans bis Faschingsdienstag, 18 Uhr, abstimmen, welcher Gaudiwurm den Titel „Bester Faschingszug im Landkreis Regensburg 2019“ bekommen soll. Kriterien, anhand derer der beste Faschingszug gekürt wird, gibt es nicht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht