MyMz
Anzeige

Papst Benedikt XVI. hat Sprechprobleme

Georg Ratzinger äußert sich im Interview über den Gesundheitszustand seines Bruders. Die Zeit hinterlasse Spuren, erklärt er.

Der ehemalige Papst Benedikt XVI hat Probleme beim Sprechen und Gehen. Foto: Claudio Peri/Archiv
Der ehemalige Papst Benedikt XVI hat Probleme beim Sprechen und Gehen. Foto: Claudio Peri/Archiv

Regensburg.Papst Benedikt XVI. hat Probleme beim Gehen und mit der Stimme. „Optimistischerweise muss man sagen: Es geht uns beiden noch gut. Natürlich hinterlässt die vergangene Zeit ihre Spuren“, sagte der Bruder des emeritierten Papstes, Georg Ratzinger, der „Passauer Neuen Presse“ (Freitagausgabe). Gemeinsam seien die Probleme mit dem Gehen, sein Bruder habe zudem größere Schwierigkeiten mit der Stimme, sehe aber besser als er selbst, betonte der 92-Jährige.

Vor zehn Jahren hatte Papst Benedikt XVI. Bayern besucht. Georg Ratzinger hob in der Rückbetrachtung vor allem die Arbeit des emeritierten Papstes als Theologe hervor. „Ja, denn es ist doch so, dass im allgemeinen Leben der Glaube an Boden verliert und das wissenschaftliche Denken ein Übergewicht bekommt. Als Theologe hat mein Bruder herausgearbeitet, dass zwischen beidem kein Widerspruch bestehen muss, sondern dass Glaube und Vernunft sich gegenseitig herausfordern und ergänzen.“

Vor zehn Jahren besuchte Papst Benedikt XVI. Regensburg. Unsere Berichterstattung von damals finden Sie hier.

Eine Chronologie zum Leben von Benedikt XVI. finden Sie hier:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht