MyMz
Anzeige

Coronavirus

Bürgerheim Kumpfmühl: Keine Besuche mehr

Das Regensburger Pflegeheim will mit der Maßnahme seine Bewohner schützen. Ärzte und Therapeuten haben weiter Zugang.

Die Leitung des Bürgerheims Kumpfmühl will seine Bewohner vor dem Coronavirus schützen.
Die Leitung des Bürgerheims Kumpfmühl will seine Bewohner vor dem Coronavirus schützen.

Regensburg.Aufgrund der wachsenden Gefahr einer Pandemie, ausgelöst durch den sogenannten Coronavirus, wird das Pflegeheim Bürgerheim Kumpfmühl zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner bis auf Weiteres für Besucherinnen und Besucher geschlossen. Ärzte und Therapeuten sind laut einer Pressemitteilung der Stadt davon ausgenommen.

„Auch wenn bei uns niemand am Coronavirus erkrankt ist, müssen wir alle möglichen Maßnahmen ergreifen, um das Risiko einer Infektion bei uns im Haus so gering wie möglich zu halten“, so Heimleiterin Wiebke Buchinger. „Ein wichtiger Schritt ist nach Rücksprache mit den Behörden, den Kontakt zu anderen Menschen auf ein nötiges Maß zu reduzieren. Wir haben uns daher entschlossen, die Angehörigen zu bitten, auf Besuche zu verzichten.“

Maltz-Schwarzfischer: „Entscheidung nicht leicht gefallen“

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer wurde dieser Schritt beschlossen: „Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, doch sie dient zum Schutz – vor allem unserer ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die besonders gefährdet sind“, betont Maltz-Schwarzfischer.

Die Angehörigen und Betreuer werden über die Schließung per Post direkt informiert.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht