MyMz
Anzeige

Integration

„Burgweinting is(s)t bunt“

Menschen zusammenzubringen, ins Gespräch zu kommen und Andersdenkenden respektvoll zu begegnen, ist das Ziel der Initiative.

Nicht nur das Essen war bunt an diesem Tag. Foto: Dimas
Nicht nur das Essen war bunt an diesem Tag. Foto: Dimas

Burgweinting.Im Rahmen der „Interkulturellen Woche“ der Stadt Regensburg hatte die private Initiative „Lass uns reden…“ zu einer Internationalen Tafel ins BUZ eingeladen. Das Motto war: „Burgweinting is(s)t bunt“. Neben dem Grundstock an kostenlosen Speisen und Getränken, für den die Initiatoren um Dr. Stephanie Dimas gesorgt hatten, füllte sich die Tafel schnell durch selbst Mitgebrachtes.

Wie bunt Burgweinting ist, wurde auf einer Welt- und einer Deutschlandkarte dokumentiert, auf der jeder Teilnehmer seine eigene Herkunft und auch die seiner Eltern markieren konnte. Menschen zusammenzubringen, miteinander ins Gespräch zu kommen und auch Andersdenkenden respektvoll zu begegnen, dazu habe die Initiative mit dieser Veranstaltung ermutigen wollen.

„Dass sich so viele Menschen auf dieses Experiment eingelassen haben, hat uns riesig gefreut“, betont Dimas. „Endlich ist der sonst etwas trostlose Platz mal zu dem geworden, was er sein könnte – ein Ort der Begegnung“, so lautete eine der vielen positiven Reaktionen.

Nicht zuletzt das Kinderprogramm sei sehr gut angenommen worden, sagte Dimas. „Wir haben von so vielen Seiten positive Resonanz und auch tatkräftige Unterstützung bekommen – schon das war die Mühe wert; aber auch die teilweise skeptischen Bemerkungen, insbesondere im Vorfeld der Veranstaltung, haben zu bereichernden Gesprächen geführt und vielleicht auch schon etwas bewegt.“ Nächstes Treffen der Initiative ist am Dienstag, 16. Oktober, um 19 Uhr, im Gemeindehaus der Mennoniten. (er)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht