MyMz
Anzeige

BURGWEINTING

Grundschüler sind Kinderbotschafter des VKKK

Jüngst durfte der VKKK im Marinaforum sein 30-jähriges Jubiläum feiern.

Kinder und Lehrerin Ingeborg Hecht präsentieren ihre Urkunde. Foto: Ebner
Kinder und Lehrerin Ingeborg Hecht präsentieren ihre Urkunde. Foto: Ebner

BURGWEINTING.Dabei war auch die Grundschule Burgweinting – und das aus einem guten Grund: Seit zehn Jahren engagieren sich die Schulkinder unter der Leitung der Lehrerinnen Ingeborg Hecht und Monika Bleistein für krebskranke Kinder (die MZ berichtete).

Genau dafür wurde die Schule jetzt ausgezeichnet: „Kinderbotschafter des VKKK“ dürfen sich die Burgweintinger nun nennen. Überreicht wurde eine speziell gestaltete Urkunde, die das Engagement entsprechend würdigt. „Diese Auszeichnung wurde erstmals verliehen und alle sind sehr stolz darauf“, erklärte dazu die Lehrerin Ingeborg Hecht im Gespräch mit der MZ.

Und das darf die gesamte Schulfamilie in der Tat sein. Immerhin sind alle Schulkinder samt Lehrpersonal seit dem Schuljahr 2008/2009 beteiligt: Sie sammelten Geld mit ihren Spendenaktionen aus jährlichen Benefizveranstaltungen und Basaren.

Alleine die jüngste Veranstaltung im Dezember brachte wieder 1350 Euro für den VKKK ein. Damit hat die Grundschule nun insgesamt 21 855 Euro aufs VKKK-Konto überwiesen.

„Kinderbotschafter zu sein ist aber auch ein Ansporn, den Verein auch in den kommenden Jahren tatkräftig zu unterstützen“, betont Lehrerin Hecht. Neue Aktionen sind geplant. (mer)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht