MyMz
Anzeige

Laientheater

„Gelegenheit macht Diebe“ auf der Bühne

Die Hartinger Theatergruppe wagt sich in diesem Jahr an eine Kriminalkomödie. Premiere ist am 19. Mai.
von Roland Ebner

Nach dem Geld suchen alle Beteiligten. Foto: Ulrike Baumstark
Nach dem Geld suchen alle Beteiligten. Foto: Ulrike Baumstark

Regensburg.Seit mehr als 20 Jahren wird im Hartinger Pfarrheim Theater gespielt. „Und jedes Jahr ist es das Ziel der Schauspieler, das Publikum aufs Neue zu überraschen“, erklärt dazu Regisseurin Ulrike Baumstark. Zum sechsten Mal in diesem Jahr leitet sie das Ensemble. Auch für die Auswahl des dramaturgischen Geschehens war sie wiederum zuständig, wie die Mittelbayerische erfahren durfte.

Dieses Mal wagen sich die sechs Damen und fünf Herren der Theater-Compagnie sogar an ein neues Genre, an eine Kriminalkomödie nämlich. „Gelegenheit macht Diebe“ von Wolfgang Bräutigam heißt die Komödie in drei Akten.

„Es wird spannend und es wird spaßig“, verspricht Ulrike Baumstark. Das Publikum werde diesmal Zeuge, „wie sich ein Leben auf den Kopf stellen kann, wenn es von der Vergangenheit eingeholt wird“.

So ergeht es Elvira Gold (Helga Gedak). Seit nun mehr fünf Jahren führt sie eine glückliche Ehe mit Ihrem Egon (Thomas Gedak). Die beiden betreiben ein Uhrengeschäft - allerdings recht erfolglos insgesamt. Jedoch mit Hilfe einer ominösen Geldquelle können sich die beiden bislang über Wasser halten.

Egon ahnt aber nicht, dass Elvira ihr Geld früher als Kleinkriminelle verdient hat. Ausgerechnet jetzt bricht ihr damaliger Komplize Tom (Andreas Sailer) aus dem Gefängnis aus und taucht mit seiner neuen Partnerin Jasmin (Ulrike Baumstark) auf, um den Anteil des letzten Raubzugs abzukassieren.

Die Theatergruppe

  • Premiere:

    Über 20 Jahre gibt es jetzt die Hartinger Theatergruppe. Eine Kriminalkomödie steht zum ersten Mal auf dem Spielplan.

  • Regie:

    Ulrike Baumstark führt die Schauspiel-Gruppierung als Regisseurin zum sechsten Mal. Die Premiere ist am Sonntag, 19. Mai, um 17 Uhr. (mer)

Leider ist von dem Geld nichts mehr übrig. Und die vier lassen sich auf einen kriminellen Deal ein. Egon wird hierbei von seinem früheren Schulfreund Paul (Che Schlegl) unterstützt. Das Chaos nimmt seinen Lauf als die Eltern des Ehepaares Gold unerwartet auftauchen.

Lotte (Gaby Zrenner) und Agnes (Petra Sigl), beide bislang auf Selbstfindung in der Welt unterwegs, ist leider das Geld ausgegangen und benötigen Unterstützung. Das Durcheinander perfekt macht dann noch die „versehentliche“ Entführung der Nachbarin Else (Karola Göllnitz).

Die Kommissare Franz (Wolfgang Göllnitz) und Andreas (Andreas Blendl) versuchen dann mit Hilfe der Detektivin Lena (Susanne Koller), Licht ins Dunkel zu bringen, nachdem plötzlich auch noch das Uhrengeschäft von Egon und Elvira überfallen worden ist.

Bleibt die Frage: Hat dieses Verbrechen etwa mit dem vorangegangenen Deal zwischen Elvira, Egon, Tom und Jasmin zu tun..?

Nach wöchentlichen Proben seit Januar ist Premiere am Sonntag, 19. Mai, 17 Uhr. Weitere Termine: Freitag, 24. Mai, 20 Uhr; Samstag, 25. Mai, 19.30 Uhr; Samstag, 1. Juni, 19.30 Uhr.

Kartenbestellungen sind ab sofort möglich bei Gaby Zrenner, Hohlweg 6, Telefon: (0941) 76 08 71.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht