MyMz
Anzeige

Ratgeber

Ein erfüllteres Leben durch Astrologie

Elisabeth Wiesner veranstaltet am Samstag den 1. Regensburger Tag der Astrologie. MZ-Autorin Angelika Lukesch sprach mit ihr.

Elisabeth Wiesner ist Astrologin. Die 54-Jährige kann das Horoskop eines Menschen interpretieren und dabei Lebenshilfe leisten.
Elisabeth Wiesner ist Astrologin. Die 54-Jährige kann das Horoskop eines Menschen interpretieren und dabei Lebenshilfe leisten. Foto: Lukesch

Regensburg.Wie sind Sie zur Astrologie gekommen? Gab es ein Schlüsselerlebnis?

Ich bin in meinem Leben immer wieder an dieselben Probleme geraten. Da fragt man sich, warum, und probiert im Idealfall mal etwas Neues aus. Ich habe es mit Astrologie versucht und bin dabei geblieben.

Was hat Ihnen persönlich die Astrologie gebracht, in Krisensituationen oder allgemein für Ihr Leben?

In besagten Problemen gerät man ja meistens mit irgendjemandem oder irgendetwas in Konflikt. Das kann man so lange kaum oder gar nicht steuern, bis man versucht, seinen eigenen Anteil dabei zu ergründen. Dabei unterstützt einen die moderne Astrologie. Sie hilft dabei, zu erkennen, dass man Lösungsmöglichkeiten und Perspektivwechsel selbst in der Hand hat.

Was kann die Astrologie für Menschen bedeuten?

Sie bedeutet, dass mich Ereignisse vielleicht noch genauso berühren, aber dass ich die Folgen, die sie für mein Leben haben, mehr im Griff habe. Sie kann also ein Schlüssel zu einem bewussteren und erfüllteren Leben sein.

Sie „interpretieren“ Horoskope? Was ist darunter zu verstehen?

Ich übersetze die Sprache der Sterne in „Normalsprech“. Ein Beispiel: „Sie haben einen Uranustransit über Ihren MC“ heißt: Gerade jetzt ist die Zeit günstig, mal berufliche Alternativen im Geiste durchzuspielen. Das ist natürlich sehr verkürzt ausgedrückt.

So sieht eine Horoskop-Zeichnung aus – in diesem Fall von Séraphine de Senlis, einer französischen Malerin (1864-1942).
So sieht eine Horoskop-Zeichnung aus – in diesem Fall von Séraphine de Senlis, einer französischen Malerin (1864-1942). Foto: Lukesch

Was wollen die Menschen bei der Interpretation ihres Horoskops wissen?

Die meisten Probleme lauten: Warum läuft meine Beziehung nicht gut, warum habe ich schon den dritten unmöglichen Chef in Folge, wie kann ich mit einer neu eingetretenen Herausforderung umgehen (Trennung, Burnout, alle Kinder gehen aus dem Haus ....), wo liegen meine Potenziale, die ich noch gar nicht erkannt habe?

Kann ein Horoskop die Zukunft vorhersagen?

Ganz klar Nein. Im Horoskop sehe ich meine verschiedenen Persönlichkeitsanteile und aktuelle Einflüsse. Ich sehe auch, welche Widersprüche oder Gelegenheiten sich dabei auftun. Aber wie der einzelne Mensch damit umgeht und was passiert, das sehe ich nicht.

Was bedeuten Sonnenzeichen, Aszendent und Mondphase im Horoskop für den Menschen?

Das Sonnenzeichen spiegelt unseren Wesenskern und unsere Entfaltungsmöglichkeiten. Der Aszendent zeigt, wie ich auf die Welt zugehe. Das kann sehr widersprüchlich zu unserem inneren Naturell, dem Sonnenzeichen sein. Ich errate den Aszendenten leichter als das Sonnenzeichen, weil er nach außen, für andere, oft besser wahrnehmbar ist. Das Mondzeichen zeigt meine Gefühlswelt, meine instinktiven, gefühlsmäßigen Reaktionen. Zum Beispiel: Ein Steinbock mit Mond im Widder ist impulsiver, ein Steinbock mit Mond in Skorpion vorsichtiger. Beim Steinbock mit Widdermond aber bemerken Sie die Impulsivität erst sehr spät, wenn er zum Beispiel mit dem Aszendenten Skorpion geboren wurde. Aber ich verspreche Ihnen: Impulsiv ist er doch, auch wenn er das lange verbergen kann!

Tag der Astrologie

  • Tag der Astrologie

    Der Tag der Astrologie 2017 findet am Samstag, 18. März, von 10 bis 17.30 Uhr im Kolpinghaus Regensburg im Raum „Altstadtblick III“ im 5. Stock statt.

  • Tickets und Anmeldung:

    Tagestickets kosten 24 Euro im Vorverkauf, 29 Euro an der Tageskasse. Außerdem gibt es Vortragstickets zu 10 Euro. Um Anmeldung wird gebeten bei Angelika Kraft, Telefon (01 51) 70 84 08 65, oder Elisabeth Wiesner, Telefon (09 41) 56 57 99.

  • Programm:

    Der Tag der Astrologie wird um 10 Uhr eröffnet. Moderator ist Peter Siwon.

  • 10.15 bis 11 Uhr:

    Peter Kern spricht zum Thema „Wer glaubt denn an Astrologie?“ Die kurze Reise durch die Geschichte der Astrologie führt von den „Heiligen drei Königen“ bis ins Heute. Ist es Glaube oder Wissenschaft?

  • 11.15 bis 12 Uhr:

    Elisabeth Wiesner über „Beruf und Berufung im Horoskop. Ich kann nicht, schaff es nicht, ich möchte doch so gerne … Wie nutze ich Astrologie, um Erfüllung im Beruf zu finden?“

  • 12.15 bis 13 Uhr:

    Elisabeth Kaiser zum „verlorenen Wissen der astrologischen Empfängnisplanung. Über die Tage der Empfängnisbereitschaft im Geburtshoroskop einer Frau“

  • 14 bis 14.14 Uhr:

    Angelika Kraft über „FeuerErdeLuftWasser – Meditation“

  • 14.15 bis 15 Uhr:

    Martin Trosbach referiert über „Qualität in Beziehungen. Wie kann mir die Astrologie helfen, meine Beziehungen zu gestalten?“ (mit Ausstellung)

  • 15.15 bis 16 Uhr:

    Angelika Kraft zum Thema „Wer bin ich? Wer kennt sie nicht, die vielen, manchmal widersprüchlichen Impulse, Bedürfnisse und Gedanken in uns. Wie hilft uns die Astrologie, sie zu integrieren?“

  • 16.15 bis 17.30 Uhr:

    Podiumsdiskussion mit Peter Kern, Elisabeth Wiesner, Angelika Kraft und Martin Trosbach.

Macht es Sinn, sich selbst ein Horoskop zu erstellen oder braucht man einen Experten dazu?

Ich selbst habe ja auch irgendwann angefangen damit. Der Weg war und ist unglaublich spannend und bereichernd. Man lernt in der Astrologie niemals aus. Aber ein Arzt geht zur Diagnose auch besser zwischendurch mal zur Kollegin. Der Blick von außen ist unersetzlich.

Wie groß ist das Interesse in Regensburg an Astrologie? Wie viele Menschen kommen zu Ihnen?

Das Interesse war sicher in der New-Age-Bewegung des letzten Jahrhunderts größer. Aber insgesamt erfahren alternative Methoden zur Mainstream-Wissenschaft wieder viel Zulauf. Und auch die Neugierde gegenüber der Astrologie wächst.

Warum veranstalten Sie am 18. März im Regensburger Kolpinghaus den „Tag der Astrologie“?

Wir Astrologen glauben ja fest, dass die Welt schöner, friedlicher und netter wird, wenn wir alle mit astrologischen Mitteln eher mal einen Blick in uns hinein riskieren, als im Konfliktfalle gleich mit dem Hammer auf den bösen Nachbarn loszugehen. Daher ist es uns ein Anliegen, die Astrologie aus den Tiefen der Vorurteile herauszuheben ans Licht: Was kann die Astrologie wirklich leisten? Wir machen es auch, weil es unglaublich viel Spaß macht, mit den Kollegen etwas zusammen zu machen. Astrologie ist so reichhaltig und vielfältig, der Austausch unglaublich bereichernd.

Was können die Regensburger, die sich hierfür anmelden, an diesem Tag erwarten? Was können sie mitnehmen?

Das Angebot erlaubt ein Reinschnuppern, was einem die Astrologie zu verschiedenen Lebensfragen anbieten kann. Die verschiedenen Referenten haben auch verschiedene astrologische Ansätze und Angebote. Man kann sich informieren, was zu einem passen könnte. Die geplante Podiumsdiskussion erlaubt ein ganz persönliches Nachfragen.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht