MyMz
Anzeige

Musik

Heart Chor macht Freundschaften hörbar

Das Konzert in der Regensburger Dreieinigkeitskirche stand unter dem Motto „Count on me“. Am Samstag gibt es eine Zugabe.
Von Lena Schroeder, MZ

Der Heart Chor besang bei seinem Konzert die Freundschaft.
Der Heart Chor besang bei seinem Konzert die Freundschaft. Foto: Schroeder

Regensburg.Mit einer bunten Mischung aus aktuellen Popsongs („Count on me“ von Bruno Mars), Klassikern („That’s what friends are for“ von Dionne Warwick) und Liedern, die „den Sängern besonders am Herzen liegen“, begeisterte der Heart Chor seine Zuhörer am vergangenen Wochenende in der Kirche am Ölberg. Neben englischsprachigen Songs standen auch zwei Werke in deutscher Sprache auf dem Programm: „Du hast’n Freund in mir“ von Randy Newman und Klaus Lage sowie „Du bist das Licht“ von Gregor Myle. Das knapp anderthalb Stunden dauernde Konzert wurde durch Texte zum Thema Freundschaft bereichert. Doris Dubiel, die für Michael Haake einsprang, las unter anderem die Werke „Freundschaft“ von Eva Strittmatter, „Einem Freunde“ von Hermann Hesse und „Gute Nacht, Freunde“ von Reinhard Mey. Begleitet wurde der Chor von Georg Dischner am Klavier, Pia Bode am Cello, Jens Falck (Cajon) und Thoa Weber an der Violine.

Gebannt lauschte das Publikum den stimmgewaltigen Sängerinnen und Sängern und belohnte deren Einsatz mit minutenlangem Applaus, so dass der Chor sich nicht ohne eine Zugabe verabschieden konnte. Vor allem Solistin Karin Hirmer („I see a darkness“) und Chorleiter Markus Dankesreiter wurden begeistert beklatscht. Dankesreiter sprach allen, die zum guten Gelingen des Konzerts beigetragen hatten, seinen Dank aus und sagte gerührt: „Wir sind durch dick und dünn gegangen. Ihr seid nicht nur Bekannte, sondern mittlerweile echte Freunde.“

Der Heart Chor feierte im vergangenen Jahr seinen 20. Geburtstag. Gegründet wurde er 1994 von einer kleinen Gruppe Menschen, die Lust zum Singen hatten. Spaß und das gemeinsame Gestalten stehen im Vordergrund. Dabei ist der Chor auf keine bestimmte Richtung festgelegt. Pop-Balladen und geistliche Klänge gehören ebenso zum Repertoire wie romantische Stücke und Jazz-Arrangements. Wichtig ist alleine, den Zauber der Musik hörbar zu machen und mitten ins Herz der Zuhörer zu treffen.

Wer den Heart Chor live erleben will, hat am kommenden Wochenende noch einmal die Gelegenheit dazu. Am Samstag um 19.30 Uhr findet das zweite Konzert in der Dreieinigkeitskirche statt. Karten dafür sind im Internet oder an der Abendkasse erhältlich.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht