MyMz
Anzeige

Sportclub

Oma im „Endstadium der Jugend“ dreht auf

Die SC-Theatergruppe stellt nun die 20. Aufführung in Folge auf die Bühne. Jubiläums-Premiere ist an diesem Freitag.
von Roland Ebner

Turbulenzen im „Roten Ochsen“ während Oma schmust. Foto: Roland Ebner
Turbulenzen im „Roten Ochsen“ während Oma schmust. Foto: Roland Ebner

Regensburg.Ein rundes Jubiläum ist zu feiern beim Sportclub: Die SC-Theatergruppe geht jetzt in ihre zwanzigste Saison. Und auch dieser Geburtstag wird gefeiert mit einem bajuwarischen Bühnenschwank, wie ihn das Publikum so liebt.

„A‘ Mo muaß her!“ hei´ßt es, wenn diesmal der Vorhang aufgeht. Das Stück stammt wieder von Hermann Schuster, und dessen Tochter war auch in dieser Saison behilflich bei der Auswahl. Wie Ursula Auburger, Regisseurin seit zehn Jahren, im Gespräch mit der MZ versichert, sei es dabei in erster Linie um zwei Kriterien gegangen: Einmal war die Besetzungsliste im Auge zu behalten, das heißt „die bewährte Stamm-Mannschaft“ sollte wieder komplett auf der Bühne stehen.

Jubiläums-Theater

  • Gegründet

    wurde die Laienspielgruppe des SC im Jahr 1999 von Ursula und Manfred Auburger.

  • Jährlich

    wurde seitdem ein Stück aufgeführt. Premiere der 20. Inszenierung ist am Freitag, 8. März.

  • Dreizehn

    Aufführungen gibt es auch im Jubiläumsjahr wieder und zwar bis zum 13. April, jeweils freitags und samstags um 20 Uhr, am Sonntag um 14 Uhr. (mer)

Bayerische Wirtshauslieder

Und außerdem, so Auburger, sollte gerade im Jubiläumsjahr der Spaßfaktor besonders wichtig sein. Deshalb gibt es auch bayerische Wirtshauslieder mit Akkordeonbegleitung am Anfang und in den Pausen. Und im Stück selbst wird ebenfalls gesungen. Turbulent geht’s jedenfalls zu auf dem wohlhabenden „Bummerlhof“-Anwesen. Die längst nicht mehr taufrische aber sehr rustikale Babette Gruber (Ursula Auburger) führt dort ein kratzbürstig-strenges Regiment.

Obwohl Bäuerin Babette einen bereits verwitweten Sohn Ignaz (Kurt Lindner) aufzuweisen hat und auch mit einem heiratswilligen Enkelsohn Franzl (Rüdiger Galinowski) gesegnet ist, möchte sie das Zepter durchaus nicht aus der Hand geben. Zum alten Eisen will sie jedenfalls noch nicht gehören. Nach Gurkenmaske und mit frischer Dauerwelle fühlt sie sich gleich 20 Jahre jünger und macht sich auf zur Suche nach einem Hochzeiter.

Die liebe Verwandtschaft ist nicht amüsiert: „Oh mei, dann gibt`s nach der Hochzeit gleich noch a Leich!“ Man setzt jedenfalls alles dran, die tolle Olle von ihren Absichten zu kurieren. Veri Berger (Werner Kölbl), der Wirt vom Roten Ochsen, hat dazu gleich die vermeintlich richtige Idee: Sein Neffe Girgl (Manfred Auburger) aus Dudelhausen muss aushelfen. Doch die gewiefte Oma erweist sich als mit allen Wassern gewaschen...

Außerdem wirken mit Gerd Bogenberger als italienischer Koch Giori Papagoni, Michaela Winter als preußische Kellnerin Kussi und Rebecca Braun als junge Hauserin Rosemarie. Als Souffleusen sind wieder Bärbl Freudinger und Berti Kölbl im Einsatz. Für musikalische Umrahmung Erich Zwarg und Werner Kölbl.

Wunschrolle nicht unbedingt

Auch als heiratswillige „Oma“ hat Ursula Auburger nach wie vor keine Textprobleme, wie sie der MZ versichert: „Ich kann mir immer noch alles merken, auch wenn‘s schwieriger wird.“ Gelernt hat sie ihre Texte auch diesmal wieder im Bett. Ihre Wunschrolle war die „Babette“ übrigens nicht, wie sie erzählt: „Aber alle haben gesagt, dass ich die Gruberin spielen muss, weil ich sowieso immer auf grantige Damen abonniert bin.“ Nun ja, jetzt gibt sie halt „die Oma im Endstadium der Jugend“, wie Werner Kölbl ganz charmant anmerkt.

Die Proben laufen seit Anfang November, inzwischen zweimal wöchentlich. Ganz passend zum Stück wurde die Premiere auf den 8. März gesetzt, den Internationalen Frauentag. Restkarten für die insgesamt 13 Aufführungen gibt es noch bei Familie Auburger, Telefon (09 41) 70 91 03.

Weitere Nachrichten aus Regensburg finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier anmelden: https://www.mittelbayerische.de/whatsapp.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht