MyMz
Anzeige

Empfang

St. Konrad würdigte Ehrenamtler

Die Pfarrei zeichnete ihre verdienten Mitglieder aus.
von daniel steffen

Pfarrer Thomas Eckert (l.) und Kirchenpfleger Erich Tahedl (M.) bedankten sich (v.l.) bei Kathrin Gamba, Markus Kirchner und Max Schmid.Foto: mds
Pfarrer Thomas Eckert (l.) und Kirchenpfleger Erich Tahedl (M.) bedankten sich (v.l.) bei Kathrin Gamba, Markus Kirchner und Max Schmid.Foto: mds

Konradsiedlung.24 Jahre lang stand sie der Kirchenverwaltung St. Konrad zu ihren Diensten. Lange Zeit nahm sie sich der Aufgabe als Schriftführerin an, ferner stand Kathrin Gamba der Verwaltung als Lektorin zur Verfügung. Ausdrücklich gelobt wurde auch ihr Einsatz als Tischmutter für die Kommunionkinder. Als Dank für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit nahm Gamba aus den Händen von Stadtpfarrer Thomas Eckert und Kirchenpfleger Erich Tahedl nun die Konradmedaille entgegen. Feierlicher Anlass für die Auszeichnung war der Neujahresempfang der Pfarrei, bei der gut 150 Besucher zugegen waren. Ebenso aus der Kirchenverwaltung verabschiedet wurde Max Schmid. Dieser war ununterbrochen 24 Jahre lang der Geschäftsführer der ambulanten Krankenpflegestation der Pfarrei, die zum Jahreswechsel in die Obhut der „Caritas-Sozialstation der Regensburger Pfarreien“ übergegangen ist. Das Dankeschön dafür kam von Bischof Rudolf Voderholzer persönlich, der Schmid mit der „Bischof-Johann-Michael-von- Sailer-Medaille“ ehrte. Da der Bischof am Abend nicht persönlich vor Ort war, gestaltete Stadtpfarrer Eckert die Verleihungszeremonie. Eine weitere Auszeichnung vonseiten der Pfarrei gab es für Markus Kirchner, der es auf sechs Jahre in der Kirchenverwaltung brachte. Vornehmlich kümmerte sich Kirchner um Anliegen, die der Kindergarten St. Konrad an die Pfarrei hatte. Nicht anwesend waren die ausgeschiedenen Kirchenverwaltungsmitglieder Anton Sedlmeier (neun Jahre) und Rudi Bach (zwölf Jahre).

Nachdem Pfarrgemeinderatsvorsitzende Daniela Kronschnabl auf das Pfarrleben im vergangenen Jahr zurückgeblickt hatte, gab Kirchenpfleger Tahedl einen Ausblick auf die kommenden Ereignisse. Wie er betonte, liegt der Fokus vor allem auf der Außensanierung der Pfarrkirche, die noch in diesem Jahr angegangen werden soll. In Kürze gebe es Details darüber, wie umfangreich die Maßnahmen sein werden. Mit den entsprechenden Ämtern seien diesbezüglich schon mehrere Gespräche geführt worden. Musikalisch führte das Jugendblasorchester St. Konrad durch den Abend.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht