MyMz
Anzeige

Einsatz

Streit unter Betrunkenen endet blutig

Ein 21-Jähriger soll einem Mann in Regensburg das Gesicht aufgeschlitzt haben. Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.

Die Polizei nahm einen 21-jährigen Tatverdächtigen fest. Foto: Jens Wolf/dpa
Die Polizei nahm einen 21-jährigen Tatverdächtigen fest. Foto: Jens Wolf/dpa

Regensburg.Ein Streit unter Betrunkenen in der Konradsiedlung in Regensburg endete mit einem schwer verletzten Mann im Krankenhaus. Ihm wurde von einem Kontrahenten offenbar das Gesicht aufgeschlitzt. Um kurz nach Mitternacht (Samstag, 1. Juni) kam es in einer Wohnung in der Konradsiedlung zu einer Schlägerei an der bis zu fünf Personen beteiligt waren. Das teilte die Polizeiinspektion Nord mit. Alle Personen waren schwer alkoholisiert. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen erlitt bei dem Konflikt ein 36-jähriger aus dem Stadtosten erhebliche Gesichtsverletzungen. Möglicherweise wurden dabei auch Hieb- oder Stichwaffen eingesetzt, wobei einige Beteiligte jedoch nur oberflächliche Verletzungen erlitten.

Passantin rief Polizei

Nachdem ein Beteiligter der Trinker-Runde den Ernst der Lage erkannt hatte, sprach er vor der Wohnung eine zufällige Passantin an, die einen Notruf absetzte. Noch am Tatort wurde ein 21-jähriger Tatverdächtiger, der in der Wohnung lebt, von Einsatzkräften der PI Regensburg Nord überwältigt und festgenommen. Er war dabei in einem hochgradig aggressiven Gemütszustand und wurde in einer Haftzelle der PI Nord ausgenüchtert. Weiter heißt es in der Pressemeldung der Polizei, dass es hierbei noch zu massiven Sachbeschädigungen des Täters an der Zellenausstattung kam. Der 21-jährige Tatverdächtige wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Ermittlungsrichter ordnete Untersuchungshaft beim Tatverdächtigen an, woraufhin dieser in die JVA Regensburg verbracht wurde. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Verletzter mit Drehleiter geborgen

Am Tatort wurde der Verletzte von der Feuerwehr mittels Drehleiter aus dem 4. Stock geborgen und stationär in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht