MyMz
Anzeige

Kultur

Auch der Schluss war glanzvoll

Mit der Zugabe von Anton Bruckners „Locus iste“ setzte das Orchester Bläserphilharmonie Regensburg

Elan bis zum Schluss und wunderbarer Klang unter der Leitung von Alejandro Vila:_die Bläserphilharmonie Regensburg Foto: Eder
Elan bis zum Schluss und wunderbarer Klang unter der Leitung von Alejandro Vila:_die Bläserphilharmonie Regensburg Foto: Eder

Regensburg.Mit der Zugabe von Anton Bruckners „Locus iste“ setzte das Orchester Bläserphilharmonie Regensburg beim 75-minütigen Konzert in der Oberislinger Kirche St. Benedikt einen glanzvollen Schlusspunkt. Die rund 60 Musiker unter dem Dirigat des Argentiniers Alejandro Vila zeigten bei allen Werken ihr ganzes Können. Vila leitet seit 2016 das Orchester. Mit Prayer als Jubilation (James Hosay) eröffneten sie in der sehr gut besuchten Kirche. Dann folgte die doppelchörige Sonata Pian’e Forte, Canterbury Chorale (Jan Van der Roost). Mit langanhaltendem Applaus verabschiedete das Publikum die Künstler. (lje)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht