MyMz
Anzeige

Betreuung in den Faschingsferien

Die Arbeitswohlfahrt Regensburg bietet in der Humboldtstraße in den Faschingsferien eine Betreuung für Grundschüler an.

Bei der AWO lernen Kinder auch die Erste Hilfe.
Bei der AWO lernen Kinder auch die Erste Hilfe. Foto: er/Archiv

Regensburg.In den kommenden Faschingsferien von 16. bis 20. Februar bietet das Amt für Schulen der Stadt Regensburg in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt im AWO-Familienzentrum, Humboldtstraße 34, eine Ferienbetreuung für Grundschüler an. Dies meldet jetzt die städtische Pressestelle.

Danach erwartet die Kinder „ein vielfältiges Programm, bei dem garantiert keine Langeweile aufkommt“, heißt es in der Ankündigung. „Pädagogisch ausgebildetes Personal“ stelle die Betreuung in diesen fünf Ferientagen sicher. Die Kosten für fünf Tage Betreuung betragen 50 Euro. Das Mittagessen ist in dem Beitrag bereits enthalten. Die Betreuungszeit läuft täglich von 7.30 bis 16.30 Uhr.

Eine Bezuschussung zu den Kosten ist möglich, betont die Pressestelle. Ansprechpartner ist das Amt für Jugend und Familie, Richard-Wagner-Straße 17, Telefon (507) 15 12. Die Anmeldung ist bis spätestens 30. Januar direkt beim AWO-Ortsverein Regensburg möglich, Telefon 69 85-754 oder 69 85-755.

Für weitere Informationen steht das Amt für Schulen Schulen zur Verfügung. Anschrift: Von-der Tann-Straße 1, Telefon 507-14 05. (meb)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht