MyMz
Anzeige

Kultur

Neue Komödie auf der Jahninsel

hier ist Lachen garantiert: Die Theatergruppe Hl. Geist in Regensburg bringt „Der Mitgiftjäger“ auf die Bühne.
Von Ralf Strasser

Die Männer haben es nicht leicht bei den heiratswilligen Schwestern. Foto: msr
Die Männer haben es nicht leicht bei den heiratswilligen Schwestern. Foto: msr

Regensburg.Meteorologisch ist er längst hier, kalendarisch klopft er schon an: der Herbst. Die Blätter kleiden sich gemächlich in bunte Farben und die ersten Lebkuchen stehen in den Supermarktregalen. Und es ist wieder Zeit fürs Theaterspielen. Zeit, um den sich anbahnenden Novemberblues erst gar nicht aufkommen zu lassen. Dafür sorgen die Damen und Herren der Theatergruppe Hl. Geist in Regensburg. Die quirlige und überaus humorige Truppe steht mit dem Stück „Der Mitgiftjäger“ ab dem 20. Oktober wieder auf der Theaterbühne der Schwimmabteilung des Jahn Regensburg auf der Jahninsel. „Der Mitgiftjäger“ ist die neue Komödie, die Lothar Fiedler als „lustiges Stück“ umschreibt. Dabei erweist sich der Schauspieler als echter Tiefstapler.

Denn schon bei den Proben fließen die (Lach-)Tränen, jagt ein Gag den anderen, zünden die acht Darsteller ein pointenreiches Feuerwerk. „Wir haben halt was gegen Stimmungsschwankungen“, sagt Xaver Götz. Schließlich ist Lachen erwiesenermaßen gesundheitsfördernd. Und von dieser Medizin hat der Lachschlager aus der Feder von Werner Ohnemus allerhand zu bieten. Seit Anfang August stehen die Darsteller auf der Probebühne, arbeiten mit Disziplin, Spaß und Gaudi am Erfolg. Für ein Stück, das man durchaus als Schenkelklopfer bezeichnen darf, wie Fiedler bemerkt. „Als ich das Stück gelesen habe, bin ich aus dem Lachen nicht mehr herausgekommen.“ Also kein sinniger und nachdenklicher Stoff. „Unsere Gäste wollen sich zwei Stunden lang gut unterhalten. Von uns bekommen sie dafür die richtige Geschichte.“ Und die dreht sich um die zwei Töchter Gundl und Laura (Karin Wegmann und Corinna Panzer) des hoch verschuldeten Bauern Gustl (Lothar Fiedler) und seiner Frau Resi (Monika Götz). Beide Töchter sind gesund, aber hässlich und streitsüchtig. Umso größer allerdings das Verlangen, endlich einen Mann zu angeln. Doch woher nehmen? Bauer Gustl hilft nach. Mit einer Annonce will er dem Glück auf die Sprünge helfen. Als sich endlich ein feiner Herr, namens Muschuß (Fabian Bentrup) meldet, merkt Stefan (Xaver Götz), der lebensfrohe und hilfsbereite Freund des armen Bauern, dass bei dem Freier etwas nicht stimmt.

Ein Heiratsschwindler? Ein Fall für die Kommissarin Petra Fänger (Petra Dutschek)? Es beginnt ein Spiel, bei dem Stefan die Fäden zieht, die verliebten Töchter ahnungslos bleiben, Geld eine vertragliche Rolle spielt und herrliche Klischees mit deftigen Ausdrücken bedient werden. Gibt es am Ende ein Happy End? Fiedler zuckt lächelnd die Schultern. „Überraschen lassen“, rät der Schauspieler. „Nur so viel: Am Ende sind alle glücklich.“ Bis dahin lassen es die „Heilig Geister“ ordentlich krachen. Mit findigen Wortspielereien, sympathischen Albernheiten, mit Irrungen und Wirrungen und „männerwilden“ Auseinandersetzungen, bei denen anbandeln und einwickeln eine ganz andere Bedeutung bekommen.

Die Premiere ist am 20. Oktober in der Schwimmabteilung von Jahn Regensburg. Nach zwei weiteren Vorstellungen wechselt der Dreiakter seinen Aufführungsort. Am Freitag, 16. November haben die Zuschauer der Pfarrei Hl. Geist in der Isarstraße das Vergnügen.

Termine und Karten

  • Termine:

    Der erste Vorhang hebt sich auf der Jahninsel am 20. Oktober, 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen am 27. Oktober und 3. November, je 19.30 Uhr. Einlass: 18 Uhr.

  • Karten:

    Vorverkauf ab 12. September bei Andres und Zimmermann (Unter den Schwibbögen 9), Telefon (09 41) 38 13 05 58. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18.30 Uhr. Samstag 10 bis 16 Uhr. Eintritt 7 Euro. Kinder unter 12 Jahren frei.

  • Besetzung:

    Lothar Fiedler, Monika Götz, Fabian Bentrup, Xaver Götz, Petra Dutschke, Siegfried Götz, Karin Wegmann, Corinna Panzer. Technik: Karl Teetz, Souffleuse: Sonja Fiedler, Maske: Ingrid Werner

  • Verpflegung:

    Traditionell werden Schweinebraten und Getränke zum Verkauf angeboten. Essen gibt es ab 18 Uhr, wenn auch Einlass ist.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht