MyMz
Anzeige

Vereine

Ju-Jutsukas auf Erfolgskurs

Lohn für anstrengendes Training: Die Sportler der der SG Walhalla Regensburg freuten sich über ihre bestandene Gürtelprüfung.

Jürgen Stampka gratulierte den erfolgreichen Prüflingen. Foto: SG Walhalla
Jürgen Stampka gratulierte den erfolgreichen Prüflingen. Foto: SG Walhalla

Steinweg.Bei der Ju-Jutsu Abteilung der SG Walhalla Regensburg war der Jubel groß: Frei nach dem Motto „Gürtelfarbe wechsel dich“ empfingen insgesamt zwölf Ju-Jutsukas ihre neuen Gürtel als Anerkennung für die bestandenen „Kyu“-Prüfungen. So händigten Prüfer Jürgen Stampka und Zweitprüfer Andreas Platzer den engagierten Sportlern im „Dojo“-Trainingsraum der SG Walhalla zwei blaue Gurte, fünf Grüngurte, drei orangene Gurte und zwei gelbe Gurte aus. Aus Sicht von Jürgen Stampka waren die Gürtel „der Lohn für das anstrengende wochenlange Training bei zum Teil tropischen Temperaturen“. Wie er erklärte, trainierten die Sportler bis zu vier Mal in der Woche, um das anspruchsvolle Prüfungsprogramm zu verinnerlichen.

So mussten die Ju-Jutsukas in verschiedensten Disziplinen ihr Können unter Beweis stellen. Ihr Fleiß bei der intensiven Vorbereitung zeigte sich Stampka zufolge bei den „hervorragenden Ergebnissen in der Prüfung“. Auf den Lorbeeren sollten sich die Prüflinge seiner Meinung nach aber nicht ausruhen, sondern „fleißig weiter trainieren“.

Ju-Jutsu setzt sich aus vier Sportarten zusammen: Karate, Judo, Aikido und Jiu Jitsu – und wird auch von Polizei- und Justizbeamten erlernt. „Wer Ju-Jutsu kennenlernen möchte, kann jederzeit an einem Probetraining im Gewerbepark B52 teilnehmen“, sagt Jürgen Stampka. Nähere Informationen zum Training und der Sportart gibt es unter www.kampfsport-regensburg.de oder telefonisch bei Jürgen Stampka, Telefon 0160/701 58 31.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht