MyMz
Anzeige

Vier junge Models lernen Souveränität

Alexander, Sabrina, Benjamin und Carina starten im Regensburger Topmodel Studio ihre Ausbildung. Der Start: richtig laufen.
Von Angelika Lukesch, MZ

Alexander, Sabrina, Benjamin und Carina starten im Regensburger Topmodel Studio ihre Ausbildung zum Model. Der Start: richtig laufen.

Regensburg.Donnerstagabend geht der Traum von der Topmodel-Karriere für die Kandidatinnen von „Germanys next Topmodel“ (GNTM) weiter. Auch die Oberpfälzerinnen Shirin (aus Neutraubling) und Jennifer (aus Sulzbach Rosenberg) sind noch im Rennen um die begehrte Topmodel-Krone. Wer weiterkommt, ist ungewiss.

Die Regensburger Nachwuchsmodels Alexander Rieger (19), Benjamin Hacker (21), Sabrina Berger (18) und Carina Zagrean (14) hingegen schauen mit Zuversicht in ihre Zukunft. Sie haben den Model-Ausbildungskurs beim Topmodel Studio Regensburg begonnen und werden parallel zu GNTM alles bei Renate Niebauer und Ernst Mader alles lernen, was ein Topmodel braucht, um erfolgreich zu sein.

Alexander Rieger: „Ich habe kein männliches Vorbild, mich inspirieren Sportler, Models und Musiker. Ich verfolge mit meiner Modelkarriere keinen bestimmten Traum.“
Alexander Rieger: „Ich habe kein männliches Vorbild, mich inspirieren Sportler, Models und Musiker. Ich verfolge mit meiner Modelkarriere keinen bestimmten Traum.“ Foto: lla

Es ist Dienstag, 18 Uhr. Im dem Studio, das Niebauer und Mader seit vielen Jahren in Regensburg führen und in dem sie auch GNTM-Kandidatinnen, wie Nadine Höcherl (GNTM 2010) oder Shirin (GNTM 2016) betreut haben, trudeln vier Nachwuchsmodels ein. Es sind schöne junge Menschen, auffällig fotogen, offen und ihrer Umgebung zugewandt. Für Niebauer ist das eine wichtige Voraussetzung. Ein Model benötige eine Portion Extrovertiertheit. In ihrem Kurs lehrt sie die Teilnehmer, sich selbst kennenzulernen, auszutesten, wer man eigentlich ist, Hemmschwellen zu überwinden und aus sich herauszugehen. „Die Ausstrahlung eines Models ist das Wichtigste. Es geht nicht nur um Schönheit, sondern um souveränes Auftreten, Selbstbewusstsein und natürlich perfektes Laufen und elegante Körperhaltung.“ In ihrem Topmodel Studio ist auch das Alter nicht wichtig, nicht einmal die perfekte schlanke Linie. „Wir haben Plus-Size-Models, die sind ständig ausgebucht. Und wir vermitteln jedes Alter. Wichtig ist nur, dass der oder diejenige Spaß am Modeln hat und ausdrucksstark ist.“

Sabrina Berger: „Mein Vorbild ist das Model Cara Delivigne, sie wirkt zu sympathisch und echt. Ich möchte gerne mal groß rauskommen und bei großen Modenschauen in Mailand oder Paris mitlaufen.“
Sabrina Berger: „Mein Vorbild ist das Model Cara Delivigne, sie wirkt zu sympathisch und echt. Ich möchte gerne mal groß rauskommen und bei großen Modenschauen in Mailand oder Paris mitlaufen.“Foto: lla

Die vier Neulinge haben keinerlei Modelerfahrung. Alexander Rieger aus Neutraubling kommt aus einer Mode-Familie, sein Großvater ist Helmut Rieger, Gründer von „Moda Berri“. Was er für sein Aussehen tut? „Ich mache täglich Sport im Fitnessstudio, ansonsten mache ich nicht so viel, Haare stylen natürlich“. Und seine Meinung zu GNTM? „Ich glaube, dass das Modelleben in der Realität viel härter ist, auch wenn die Kandidatinnen bei GNTM sicher viel lernen.“ Modeln will Alexander, der im September ein Studium in München für Mode und Designmanagement beginnt, nur nebenbei. Dennoch würde er ein Umstyling in Kauf nehmen, um als Model erfolgreich zu sein. „Eine OP würde ich aber definitiv nicht machen lassen“, sagt Alexander.

Dem pflichtet auch der blonde Benjamin Hacker aus Mamming zu. Er ist groß, blond und schlank. Das war er jedoch nicht immer. „Ich habe im letzten Jahr eine Verwandlung durchgemacht und habe in einem Dreivierteljahr 25 Kilo abgenommen, durch Sport und gesunde Ernährung“, erzählt er. Mit GNTM verbindet er Kandidatin Chiara aus der 10. Staffel (2015), bekannt als Kiki. „Chiara kenne ich schon sehr lange, mit ihr bin ich in den Kindergarten gegangen.“

Carina Zagrean: „Ich habe kein bestimmtes Vorbild. Mein Ziel ist es, als Model erfolgreich zu arbeiten und Medizin zu studieren.“
Carina Zagrean: „Ich habe kein bestimmtes Vorbild. Mein Ziel ist es, als Model erfolgreich zu arbeiten und Medizin zu studieren.“Foto: lla

Und die Mädchen? Sabrina Berger aus Obertraubling hat in ihrer Mama ein Vorbild, denn „sie hat auch mal gemodelt“. Die Abiturientin ist ein großer GNTM-Fan und hat keine Staffel verpasst. Auf dem Laufsteg möchte sie gern sympathisch rüber kommen, „auf keinen Fall hochnäsig. Ich stehe sehr gern im Rampenlicht, ich finde das so cool.“ Im Kurs will sie vor allem lernen, „schön auf High Heels zu gehen und auf Fotos Emotionen rüberzubringen“. Das Küken in diesem Kurs ist die 14-jährige Spanierin Carina Zagrean, die noch die Schule besucht. Sie habe bereits in Spanien einen Modelkurs machen wollen, sagt sie. Seit vier Monaten ist sie in Deutschland und macht nun ihren Traum wahr. „Ich mag es, ein Model zu sein“, sagt die junge Schönheit selbstbewusst.

Benjamin Hacker: „Mein Traum ist es, einmal auf einem Titelbild einer Zeitschrift zu sein. Mein Vorbild ist David Beckham, er hat viel Style.“
Benjamin Hacker: „Mein Traum ist es, einmal auf einem Titelbild einer Zeitschrift zu sein. Mein Vorbild ist David Beckham, er hat viel Style.“Foto: lla

Renate Niebauer nimmt den vier jungen Menschen mit Freundlichkeit und Lockerheit die Scheu. Zunächst geht es darum, die richtige Körperspannung zu finden und elegant zu stehen, nämlich mit einem Bein weiter vorne, das Gewicht liegt auf dem hinteren Fuß, der Oberkörper ist leicht nach hinten geneigt. Notfalls zeigt Niebauer den Trick mit dem Regenschirm, der zwischen die Arme und hinter den Rücken geklemmt wird.

Unser Video zeigt, wie das Laufstegtraining funktioniert.

Laufstegtraining beim Topmodel Studio in RegensburgVideo: Angelika Lukesch

Danach heißt es laufen: die Mädchen auf einer Linie, Fuß vor Fuß; die Burschen setzen die Füße nebeneinander auf. Gar nicht so einfach, denn die Schultern sollen sich dabei nicht bewegen, nur die Arme. Die Mädchen laufen auf High Heels, die beiden Männer tragen Anzugschuhe. Sabrina und Carina, Benjamin und Alexander setzen die Anweisungen und die Kritik der Profis schnell um. Dann heißt es üben, üben, üben. Renate Niebauer: „Das perfekte Laufen muss in Fleisch und Blut übergehen.“

Alle Berichte über die neue GNTM-Staffel finden Sie in unserem Spezial hier. Mehr aus der Welt des Fernsehens lesen Sie hier: www.mittelbayerische.de/angeschaut

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht