MyMz
Anzeige

Vereine

Prüfeninger wollen neuen Fußballplatz

Mit einer Unterschriftenliste setzen sich Bürger für den Verein ein. Ein weiteres Spielfeld soll die Kapazitäten erweitern.
Von Daniel Geradtz, MZ

Hermann Carl, Ellen Bogner und Rainer Reißfelder (v. l.) haben rund 700 Unterstützer für ihr Anliegen.
Hermann Carl, Ellen Bogner und Rainer Reißfelder (v. l.) haben rund 700 Unterstützer für ihr Anliegen. Foto: Verein

Regensburg.700 Unterstützer stärken dem FSV Prüfening den Rücken. So viele Menschen haben die Unterschriftenliste zur Schaffung eines weiteren Sportplatzes „Am Pflanzgarten“ unterschrieben. Fußballabteilungsleiter Rainer Reißfelder war „positiv überrascht“ angesichts der vielen Unterschriften, die innerhalb von nur drei Wochen zusammengekommen sind.

Der Hintergrund: Das Sportgelände im äußeren Westen ist derzeit ausgelastet. Wenn sich in den Prüfeninger Neubaugebieten weitere Familien niederlassen, erwartet der FSV weiteren Zuwachs. Es wären weitere Kapazitäten vonnöten.

Trainingsplatz ist überbelegt

Der Verein verfügt momentan über zwei Plätze. Jedoch kann nur einer für den Spielbetrieb genutzt werden. Das Training findet ausschließlich auf dem neueren Platz statt. „Unser Trainingsplatz ist von Montag bis Freitag mit mehr als 200 Jugendlichen und rund 40 erwachsenen Fußballern mehr als überbelegt“, sagt Reißfelder. Am Wochenende, wenn alle Mannschaften ihre Heimspiele austragen, ist die Situation nicht entspannter.

Um den Anforderungen gerecht zu werden, wünscht sich der FSV einen zweiten Fußballplatz in direkter Nähe. Im vergangenen November stellte die CSU-Fraktion einen Antrag an die Verwaltung und beauftragte sie damit, die Bereitstellung eines Gebiets zu prüfen, auf dem ein weiteres Spielfeld entstehen könnte. Beim Bau gilt es zu beachten, dass das Gelände in einem Hochwasser- und Luftschutzgebiet liegt.

Verein überbringt Unterschriften

In dem Schreiben, das in den Stadtrat eingebracht wurde, heißt es, dass die infrage kommende Fläche bereits im Besitz der Stadt sei. Das Areal, das mit zwei Hallen bebaut ist, wird seit einiger Zeit als Lagerfläche genutzt. „Durch den Lagerplatz, auf dem teilweise Sachen wild durcheinander gelagert werden, stellt der derzeitige Zustand der Grundstücke eine optische Beeinträchtigung des Landschaftsbildes im Donaubogen dar“, heißt es in dem Antrag weiter. Ein weiterer Fußballplatz hingegen würde die landschaftlich geringste Beeinträchtigung darstellen, heißt es in dem Antrag an die Stadt weiter.

Insgesamt 15 Mannschaften aus dem Verein nutzen den Platz. Alleine 13 davon stammen aus der Jugendabteilung. Rainer Reißfelder appelliert an die politischen Entscheidungsträger, die Arbeit der ehrenamtlichen Trainer und Betreuer anzuerkennen und wertzuschätzen. Die vielen Unterschriften der Prüfeninger Bevölkerung sieht er in erster Linie als „Anerkennung der Kinder- und Jugendarbeit“. Er freut sich, die CSU-Stadträtin Ellen Bogner hinter sich zu wissen.

Der FSV Prüfening

  • Geschichte:

    Der Verein wurde 1950 gegründet. Er besteht aus einer Fußballabteilung und einem Zweig für Damengymnastik. Das Fußballsegment ist in einen Alte-Herren- und einen Jugendbereich untergliedert.

  • Führung:

    Den Vorstand bilden Christa Carl (1. Vorstand), Hermann Carl (2. Vorstand), Rainer Reissfelder (3. Vorstand) Markus Schneeberger (Hauptkassier) und Hans Prokopidis (Sportwart).

  • Entwicklung:

    Im Juli 2011 wurde das zweite Spiel- und Trainingsfeld eingeweiht. Ein weiterer Platz würde nicht nur weitere Ressourcen schaffen, sondern auch die bestehenden schonen, sagt Reissfelder.

„Fast waren wir in der misslichen Situation, dass wir einen Aufnahmestopp verhängen mussten“, sagt der Abteilungsleiter. Das sei das falscheste Zeichen, das der Verein aussenden könne.

Am kommenden Dienstag hat die Vereinsspitze die Möglichkeit, Oberbürgermeister Joachim Wolbergs die Liste mit den Unterschriften zu übergeben. Ihm wollen sie auch darlegen, welcher „finanzielle Akt“ für den Verein hinter dem Bau eines weiteren Fußballplatzes stecken würde. Sie hoffen beim Bau auf die Unterstützung durch Haushaltsmittel.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht