MyMz
Anzeige

Bildung

„Grünes Licht“ für den Neubau

Am Regenstaufer Strassäcker will Netto seinen Markt vergrößern. Getränkemarkt und Drogerie sollen integriert werden.
von Sieglinde Geipel

Der Markt am Strassäcker soll vergrößert werden. Im Bauausschuss gab es dafür grünes Licht. Foto: Geipel
Der Markt am Strassäcker soll vergrößert werden. Im Bauausschuss gab es dafür grünes Licht. Foto: Geipel

Regenstauf.Der Netto-Markt am Strassäcker will seine Verkaufsfläche vergrößern. Die Mitglieder des Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschusses erteilten einstimmig der Bauvoranfrage der Ratisbona Handelsimmobilien GmbH auf Neubau eines Lebensmittelmarktes mit Drogerie, Bäckerei und Ladeneinheit das gemeindliche Einvernehmen. Karl Heinz Fuchs von der Marktverwaltung Regenstauf erläuterte das Bauvorhaben. Danach soll auf dem Gelände des jetzigen Netto- und Werkzeugmarktes sowie des kleineren Gebäudes mit der Firma Tabapress eine insgesamte Überbauung mit einer Fläche von 2500 qm erfolgen. Dieses Gelände wurde von der Ratisbona Handelsimmobilien GmbH erworben.

Da sich dieses Gebiet noch im Bereich des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) befindet, wurde die Gesellschaft für Markt und Absatz (GMA) von der Ratisbona GmbH beauftragt, in einem Gutachten die Marktverträglichkeit zu überprüfen. Wie Fuchs ausführte, wurde in diesem Gutachten festgestellt, dass weder im Innenbereich noch an anderen Standorten in Regenstauf oder in den Nachbarorten Unternehmen durch dieses Bauvorhaben in ihrer Existenz gefährdet sein könnten.

Biomarkt hat großes Interesse

Auch wenn noch nicht feststehe, ob im neuen Gebäude tatsächlich eine neue Drogerie integriert werde, bedeute das für die Drogeriekette DM nur eine gesunde Konkurrenz, erklärte Fuchs. Netto plane den Markt um ca. 400 qm zu erweitern und den Netto-Getränkemarkt in das neue Gebäude aufzunehmen. Darüberhinaus sollen eine Bäckerei und der TabaPress hier Geschäftsräume beziehen. Über das Schicksal des Sonderpreises Baumarktes sei bisher nichts bekannt, erklärte Bürgermeister Böhringer.

Die Firma Netto plane keine Erweiterung ihres Sortiments. Durch die größere Fläche solle der Markt kundenfreundlicher gestaltet werden. Die Verkaufsfläche solle übersichtlicher werden. Die hohen Regale werden niedrigeren Regalen weichen, führte Fuchs weiter aus. Für die Außengestaltung wurde der Ratisbona Handesgesellschaft aufgetragen, dass der Grünstreifen an der Südwestseite bzw. der Südwestfassade durch eine geeignete Bepflanzung entsprechend zu begrünen sei.

Die Ausschussmitglieder wollten von Bürgermeister Böhringer wissen, wie es mit den leerstehenden Räumlichkeiten der Firma DM weitergehen soll. Böhringer erklärte dazu, dass diese Gesamtfläche von der Firma Lidl bis zu dem ehemaligen DM-Markt von einem luxemburgischen Investor gekauft wurde. Auf Anfrage erhielt der Markt bisher keine weiteren Mitteilungen zu der weiteren Verwendung dieser Verkaufsfläche. Bürgermeister Böhringer sagte, er wisse, dass ein Bio-Markt nach wie vor an diesen Räumlichkeiten großes Interesse habe.

Wie geht es weiter am Strassäcker?

Der von den Mitgliedern des Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschusses beschlossene Bauvorantrag wird nun dem Landratsamt zur Genehmigung weitergeleitet. Damit das Projekt umgesetzt werden kann, ist nachfolgend ein Bauantrag einzureichen, zu dem wiederum der Ausschuss über das gemeindliche Einvernehmen zu beraten hat und das Landratsamt Regensburg letztendlich für die endgültige Genehmigung zuständig ist. Bis zum Bau des neuen Netto-Marktes wird deshalb wohl noch einige Zeit vergehen. Für alle Geschäftsleute am Strassäcker ist es jedoch wichtig, dass die Leerstände beseitigt werden und keine neuen entstehen. Sie machen sich Sorgen über ihre geschäftliche Situation. So kursieren Gerüchte, dass die Firma Lidl auch eine Vergrößerung plane. Man hofft, dass der Sonderpreis Baumarkt evtl. in die Räumlichkeiten des Getränkemarktes umzieht und so auch weiterhin Kunden anzieht.

Bauen

Neues Bauprojekt in Regenstauf kommt

Im alten Krankenhauspark entstehen zwei Wohngebäude mit 25 Sozialwohnungen und integrierten Tagespflegeplätzen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht