MyMz
Anzeige

Immobilien

Stockerl baut 62 Wohnungen in Regensburg

Bis Ende 2020 entsteht am Unterislinger Weg ein Wohnkarree. Im Boden entdeckten Archäologen erste historische Spuren.
Von Daniel Steffen

So soll das fertige Projekt aussehen. Visualisierung: Stockerl
So soll das fertige Projekt aussehen. Visualisierung: Stockerl

Regensburg.Auf das Kasernenviertel im Südosten der Stadt warten die nächsten Veränderungen – und mehrere Baugruben zeugen bereits davon. Am Unterislinger Weg, nur wenige Meter vom Jugendzentrum Arena entfernt, baut die Hans Stockerl Wohnbau GmbH in Kürze 62 Wohneinheiten. Diese sollen, wie der geschäftsführende Gesellschafter Hans Stockerl erklärt, in Karreeform entstehen. Das Projekt trägt, angelehnt an die Form des Baukomplexes und die künftigen Hausnummern, den Namen U>Haus 4/6. Bei den zu bauenden Wohneinheiten handelt es sich um Ein- bis Dreizimmer-Wohnungen, die zwischen 22 und 80 Quadratmeter Fläche bieten werden.

Aufgrund der Nähe zur Universität, zur Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) und zur BOS/FOS-Berufsschule möchte das Unternehmen vor allem junge Menschen in das Viertel locken. Demnach könnten insbesondere die kleineren Wohnungen auch von Studenten bezogen werden, hieß es.

Quadratmeterpreis bei 5500 bis 5900 Euro

Stockerl bezifferte den Anteil kleiner Wohnungen beziehungsweise Apartments auf etwa 40 Prozent, der Quadratmeterpreis bewege sich je nach Einheit zwischen 5500 und 5900 Euro. „Wir verkaufen sowohl an Eigentümer als auch an Anleger“, betonte Stockerl.

Die Hans Stockerl Wohnbau GmbH um Gesellschafter Hans Stockerl baut demnächst am Unterislinger Weg 62 Wohnungen. Foto: Steffen
Die Hans Stockerl Wohnbau GmbH um Gesellschafter Hans Stockerl baut demnächst am Unterislinger Weg 62 Wohnungen. Foto: Steffen

Alle Wohneinheiten werden entweder mit EG-Terrassen mit Gartenanteilen, mit Balkonen, Loggien oder Dachterrassen ausgestattet. Ein Lift soll sich innerhalb der Gebäude befinden, ferner hat das Unternehmen vor, 67 Tiefgaragenplätze und mehrere Außenstellplätze zu bauen. Im Erdgeschoss des Komplexes ist eine Gewerbeeinheit vorgesehen.

Mehr Berichte rund um das Thema Wohnen und Bauen im Raum Regensburg finden Sie in unserem MZ-Spezial!

Vor zwei Jahren hat die Hans Stockerl Wohnbau GmbH das 3000 Quadratmeter große Grundstück aus privater Hand erworben. Zuletzt war dort ein Schreinerbetrieb ansässig, das Altgebäude wurde in diesem Jahr im Sommer abgerissen.

Derzeit ruhen die Baubagger, dafür aber versprechen Grabungsarbeiten jede Menge Spannung. Auf dem Areal suchen Archäologen nach Spuren einer vermutlich neolithischen Siedlung. Wie die städtische Pressestelle informiert, gehe das vermutete Bodendenkmal auf die frühe Menschheitsgeschichte zurück. Entsprechende Funde erhoffen sich die Archäologen auch aus der Römerzeit und aus dem Frühmittelalter, da das betroffene Gelände bereits „auf der fruchtbaren Lößfläche des beginnenden Gäubodens im Donautal“ liege. Das Gebiet zeichne sich durch eine hohe Siedlungsdichte aus.

Ein Bebauungsplan ist angedacht

  • Prüfung:

    Aktuell prüft das Stadtplanungsamt die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Mischgebiet im Umgriff des Unterislinger Weges. Die Entscheidung sei jedoch „noch nicht getroffen“.

  • Aktueller Stand:

    Aussagen über den Planungsinhalt seien deshalb „noch nicht möglich“. Laut Stadt wurden bisher „lediglich Gespräche mit den Grundstückseigentümern und potenziellen Kaufinteressenten geführt“.

Die Ergebnisse der archäologischen Voruntersuchungen stehen großenteils noch aus. Allerdings konnte die Fachfirma erste Siedlungsspuren ausfindig machen. Die Spuren stammen wohl von Häusern in Pfostenbauweise und sind auf das 18. bis 20. Jahrhundert zurückzuführen, teilt die städtische Pressestelle mit. Da die Arbeiten noch laufen, könne eine vollständige und detailliertere Auskunft „erst nach der Bekanntgabe des Ergebnisberichts“ erfolgen.

2019 sollen die Bauarbeiten beginnen

Unternehmer Stockerl geht davon aus, dass er nach Abschluss der Voruntersuchungen im März 2019 mit den Bauarbeiten beginnen kann. Bis Winter 2020 sollen die Häuser fertiggestellt sein.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht