MyMz
Anzeige

Gericht

Der Wolbergs-Prozess im NewsBlog

Der Blick im Korruptionsprozess richtet sich auf einen umstrittenen Kredit. Als Zeuge wird der Regierungspräsident befragt.

Regensburg.Seit dem 24. September läuft der längste Prozess, den Regensburg je erlebt hat. Vor Gericht stehen der derzeit suspendierte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, Bauträger Volker Tretzel, der ehemalige SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Norbert Hartl und Franz W., der ehemalige Geschäftsführer von Tretzels Unternehmen. Vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Regensburg läuft die Beweisaufnahme. Der letzte Themenkomplex wird ab Dienstag in Angriff genommen. Gestritten wird über einen Sparkassen-Kredit für Bauträger Tretzel. Der OB war damals Vorsitzender des Verwaltungsrates der Sparkasse Regensburg sowie des Kredit- und Personalausschusses. Prominente Zeugen sollen in Sitzungssaal 104 zu dem Vorgang befragt werden: die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger und der Regierungspräsident der Oberpfalz, Axel Bartelt. Außerdem steht eine Entscheidung der Kammer zu dem Beweisantrag der Staatsanwaltschaft aus, den ehemaligen Stadtbau-Chef als Zeugen zu laden.

Aktuelles zum Regensburger Korruptionsverfahren

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht