MyMz
Anzeige

Justiz

Zweiter Wolbergs-Prozess mit 20 Zeugen

Das Gericht hat eine Zeugenliste für das zweite Korruptionsverfahren gegen den suspendierten Regensburger OB herausgegeben.

Ab dem 1. Oktober steht Regensburgs suspendierter OB Joachim Wolbergs in einem zweiten Korruptionsverfahren vor Gericht. Foto: Armin Weigel/dpa
Ab dem 1. Oktober steht Regensburgs suspendierter OB Joachim Wolbergs in einem zweiten Korruptionsverfahren vor Gericht. Foto: Armin Weigel/dpa

Regensburg.20 Zeugen sind im zweiten Korruptionsprozess gegen den suspendierten Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs geladen. Einige werden mehrfach aussagen müssen, wie aus der am Montag vom Landgericht herausgegebenen Zeugenliste hervorgeht. Zu den Zeugen gehören demnach unter anderem Bürgermeister Jürgen Huber sowie die Stadträte Horst Meierhofer, Tina Lorenz und Ludwig Artinger. Auch mehrere leitende Beamte aus der Stadtverwaltung sind geladen sowie Vertreter aus der Baubranche.

Justiz

Neuer Wolbergs-Prozess, alte Problematik

Regensburgs suspendierter OB steht ab Oktober erneut vor Gericht. Wieder geht es um Spenden aus der Baubranche.

Außerdem hat der Vorsitzende der fünften Strafkammer, Georg Kimmerl, vorsorglich fünf weitere Termine im Februar und März 2020 anberaumt. Nach derzeitiger Planung wird aber immer noch mit einem Urteil Ende Januar gerechnet. Vorgeworfen wird Wolbergs Bestechlichkeit und Vorteilsannahme.

Mehr Nachrichten rund um das juristische Tauziehen um Joachim Wolbergs lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht