MyMz
Anzeige

Regensburg.

Ritual: Morgens drei Küsschen für Anja

Anja Wolbergs stellt jeden Morgen fünf (!) den Wecker, damit ihr Mann rechtzeitig wach wird.

Mittagessen bei Wolbergs – gestern gab es Pfannkuchen. Foto: Weigel

Von Karl-Heinz weigel, mZ

Die Frau des SPD-OB-Kandidaten verwöhnt ihren Mann (37) nach allen Regeln der Kunst, damit er täglich frische Kraft für den Wahlkampf tanken kann. „Er steht um 7 Uhr auf, kommt gegen 23 bis 24 Uhr nach Hause“, erzählt die berufstätige Frau und Mutter. „Ich stelle ihm dann immer ein Glas hin, ein Pils, Bieröffner und Fernet-Branca.“

Bei jedem Willkommen und Abschied – Ritual in der glücklichen Ehe – küssen sich die beiden stets dreimal. Auch die Kinder kriegen immer Bussis, Tim (8) und Anna (6). Die Kleine geht in den Kindergarten, der große Bruder zur Schule. Gestern gab es zum Mittagessen Pfannkuchen mit Nutella. „Falls mein Mann siegt, spendiere ich den Kindern eine Runde Mc Donald’s. Ich mag Hamburger Royal TS.“

„Ich lasse mich gern einbinden, das macht Spaß“, so Anja Wolbergs zur MZ-Frage, ob sie ihren Mann bei öffentlichen Terminen begleitet. Ist der Termin am Abend, passt das brasilianische Au-pair-Mädchen auf die Kinder und auf Katze Maxi (4) auf.

„Wolli“ ist pro Tag etwa acht Stunden in Sachen Wahlkampf unterwegs. Wenn er morgens die Wohnung in Oberisling verlässt, steckt ihm Anja immer Kaugummi in die Tasche. „Kaugummi liebt er. Auch den Schweinebraten bei den Schwiegereltern – und am Sonntag zum Frühstück weich gekochte Eier mit Obstsalat.“

Toi, toi, toi. Nachbarn unterstützen „Wolli“ (manche nennen ihn den „Obama von Regensburg“) und wünschen Erfolg. Der Matador selbst findet kurzfristig Entspannung beim täglichen 15-minütigen Spaziergang.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht