mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 19. Juli 2018 27° 1

Militär

140 Jahre im Dienst der Heimat

Die Soldatenkameradschaft Bodenwöhr ehrte beim Kommersabend Mitglieder. Walter Kasberger erhielt die höchste Auszechnung

Die geehrten Mitglieder der Soldatenkameradschaft zusammen mit Kreisvorsitzenden Ulrich Knoch (links) und 2. Bürgermeister Albert Krieger (3. von links).
Die geehrten Mitglieder der Soldatenkameradschaft zusammen mit Kreisvorsitzenden Ulrich Knoch (links) und 2. Bürgermeister Albert Krieger (3. von links).

Bodenwöhr. Die Jahresversammlung der Soldatenkameradschaft im Brauereigasthof Jacob stand auch im Zeichen der 140-jährigen Vereinsgeschichte. Nach den Berichten und Ehrungen gab Herbert Schießl einen Abriss über die langjährige Geschichte der Kameradschaft in Form eines Kommersabends.

Für das Führungsteam begrüßte Karl Zwerenz neben den Mitgliedern auch Kreisvorsitzenden Uli Knoch, 2. Bürgermeister Albert Krieger, Ehrenvorstand und Ehren-Kreisvorsitzenden Johann Gruber, Fahnenmutter Waltraud Bauer und Ehrenreservisten Rudl Danhauser.

Rücktritt erschütterte den Verein

Für langjährige aktive Mitarbeit wurden Ehrenvorstand Johann Gruber (3. Von links) und Fahnenmutter Waltraud Bauer geehrt. Es gratulierten Kreisvorsitzender Ulrich Knoch und vom Vorstandsteam Herbert Schießl, Karl Zwerenz, Josef Obermeier, Inge Zimmer und Stefan Beil (von links).
              Fotos: tgl
Für langjährige aktive Mitarbeit wurden Ehrenvorstand Johann Gruber (3. Von links) und Fahnenmutter Waltraud Bauer geehrt. Es gratulierten Kreisvorsitzender Ulrich Knoch und vom Vorstandsteam Herbert Schießl, Karl Zwerenz, Josef Obermeier, Inge Zimmer und Stefan Beil (von links). Fotos: tgl

Es folgte der Bericht durch Karl Zwerenz. 2017 war nach dem Rücktritt des Vorsitzenden Johann Schießl vor allem in Hinsicht auf das weitere Bestehen des Vereins ein schwieriges Jahr. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung im Oktober wurden fünf Vorstands- bzw. Ausschussmitglieder von der Versammlung als gleichberechtigtes Vorstandsgremium bis zur regulär anstehenden Neuwahl im Jahr 2019 bestimmt. Es sind dies wie bekannt, Stefan Beil, Josef Obermeier, Herbert Schießl, Inge Zimmer und Karl Zwerenz. Ihnen ist es gelungen den Verein wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen.

Eine Gruppe beteiligte sich am Kreisvergleichsschießen des Kreisverbandes. Helga Zwerenz belegte hier bei den Damen den zweiten Platz. Im November war die SK Ausrichter des Volkstrauertages.Anschließend wurde bei einem geselligen Beisammensein mit der Seebarner Blaskapelle, deren 40-jähriges Begleiten des Volkstrauertages in Bodenwöhr gewürdigt.

Walter Kasberger (rechts) erhielt die hohe Auszeichnung Großkreuz in Gold am Bande von kreisvorsitzenden Ulrich Knoch daneben RK-Sprecher Stefan Beil und 2. Bürgermeister Albert Krieger.Foto: tgl
Walter Kasberger (rechts) erhielt die hohe Auszeichnung Großkreuz in Gold am Bande von kreisvorsitzenden Ulrich Knoch daneben RK-Sprecher Stefan Beil und 2. Bürgermeister Albert Krieger.Foto: tgl

Kassier Inge Zimmer trug den Kassenbericht vor. Für die Kassenprüfer lobte Johann Eisenhut die Kassenführung. 2. Bürgermeister Albert Krieger dankte der SK für die Ausrichtung des Volkstrauertages. Kreisvorsitzender Ulrich Knoch dankte für die Aktivitäten der SK und nannte Termine. 14. April Kreisversammlung in Nittenau, 28. April Bezirksversammlung in Nabburg und 5. Mai Landesversammlung.

In der Vorschau führte Zwerenz die für heuer geplanten Termine an. Teilnahme am Thansteiner Heimatfest am Sonntag, 27. Mai, Fronleichnam, Johannisfeuer, Ausflug, Sommerfest im Gasthof Lutter, Volkstrauertag und Weihnachtsfeier. Kreisvorsitzender Ulrich Knoch und 2. Bürgermeister Albert Krieger nahmen dann die Ehrungen vor. Die höchste Auszeichnung, das Großkreuz in Gold am Bande erhielt Walter Kasberger.

Bevor Herbert Schießl mit dem Vortrag zu 140 Jahre SK Bodenwöhr begann, wurden einige verdiente Mitglieder, die vor allem die letzten vier Jahrzehnte der Geschichte der Kameradschaft begleitet und mitgestaltet haben, für ihre Arbeit, Mühen und vor allem Treue Dank gesagt. Dies waren Johann Gruber für seine Arbeit als langjähriger Vorstand und Ehrenvorstand, Waltraud Bauer als Fahnenmutter und Gretl Kayl sowie Elisabeth Rathgeber. Reservistensprecher Stefan Beil ist seit 25 Jahren im Amt.

Zwei Weltkriege überstanden

Die Zeitreise von Herbert Schießl begann mit dem 3. Februar 1878, dem Gründungsdatum des Krieger- und Veteranenvereins, den Wilhelm Vielberth als erster Vorsitzender leitete. Ein Holzpokal, gestiftet 1882 von den Jungfrauen von Bodenwöhr, ist das älteste Relikt aus der Vereinsgeschichte. Im ersten Weltkrieg, in dem 25 Bodenwöhrer gefallen sind, ruhte das Vereinsleben und erst 1920 wieder aktiviert. 1919 wurde ein Ausschuss zur Errichtung eines Kriegerdenkmals gegründet.

Am 16. Juli 1922 konnte es eingeweiht werden. Im Zweiten Weltkrieg fielen 144 Bodenwöhrer. 1954 wurde der Kriegerverein unter Fritz Kaiser und Schriftführer August Nau wiedergegründet. 1964 übernahm Heinrich Ruß zehn Jahre lang den Vorsitz. Ihm folgte 1975 Johann Gruber, der 1978 das 100-jährige Gründungsfest leitete. 1992 wurde Franz Kayl zum Vorsitzenden gewählt dem dann 2004 Johann Schießl folgte. (tgl)

Die Geehrten

  • Treuenadel für 20 Jahre:

    Meier Wilhelm, Gruber Franz, Forberg Matthias.

  • Treuenadel für 30 Jahre:

    Hauck Heribert. Gubo Manfred.

  • Treuenadel für 40 Jahre:

    Ebneth Johann, Reil Dieter.

  • Goldnadel:

    Hettwer Gertraud. Gold mit Rubin: Zimmer Inge.

  • Ehrenkreuz:

    Wallinger Manfred, Wallinger Josefine, Fischer Lydia, Zwerenz Helga.

  • Verdienstkreuz

    2. Klasse: Burger Paul, Eichinger Georg sen., Wallinger Thomas, Zimmer Inge. Verdienstkreuz 1. Klasse: Zwerenz Karl.

  • Frauenehrung:

    Silbernadel: Schießl Carola, Obermeier Gisela, Gruber Christa.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht