MyMz
Anzeige

Bildung

150 Besucher beim Förderschultag

Das digitale Medienkonzept spielte beim 11. Schwandorfer Förderschultag im Förderzentrum eine besondere Rolle.

Schulleiter, Schulaufsichtsbeamte, Seminarleiterinnen und Lehrkräfte machten sich ein Bild der neuesten Technologien. Foto: Hess
Schulleiter, Schulaufsichtsbeamte, Seminarleiterinnen und Lehrkräfte machten sich ein Bild der neuesten Technologien. Foto: Hess

Schwandorf.Auf dem Stundenplan des 11. Schwandorfer Förderschultags standen neben Kernfächern auch Sport, Kunst und Musik. Das digitale Medienkonzept spielte eine besondere Rolle. Lehrerinnen und Lehrer konnten mit „Google expeditions“ ins Weltall reisen, Profifotografin Selbertinger und ihr Videokollege Hess nahmen die Lehrkräfte mit auf digitale Motivsuche und Rechtsanwältin und Lehrbeauftragte Sobola hat den juristischen Rahmen im Verhältnis von Schule und IT abgesteckt. Kriminalbeamter Tom Weinert stellte das Präventions- und Medienkompetenzkonzept „fairnetzen“ vor. Außerdem gab es Drahtkunst mit der Wackersdorfer Künstlerin M. Schwäger und der Percussionist Reinhold Bauer zeigte Neues für den Musikunterricht. Das Organisationsteam um Rektor Zirngibl freute sich, dass neben den mehr als 150 Besuchern auch Ministerialbeauftragter Franz X. Huber ins Sonderpädagogische Förderzentrum kam.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht