MyMz
Anzeige

Bilanz

20 000 feiern ein buntes Bürgerfest

Die Veranstaltung in Schwandorf ist erneut ein Erfolg. Die Festtage bleiben friedlich. Nur zweimal kommt die Polizei.
Von Martin Kellermeier

Zwei Fantasiegestalten auf Stelzen waren ein echter Blickfang. Foto: Martin Kellermeier
Zwei Fantasiegestalten auf Stelzen waren ein echter Blickfang. Foto: Martin Kellermeier

Schwandorf.Graue Wolken am Himmel, dafür buntes Publikum und abwechslungsreiche Musik in der Schwandorfer Innenstadt – das Bürgerfest am Wochenende war trotz des regnerischen Wetters ein voller Erfolg. Nach ersten Schätzungen sprechen die Veranstalter um Kulturamtschefin Susanne Lehnfeld von 20 000 Besuchern. „Die Regenschauer haben die Schwandorfer nicht abgehalten, auf ihr Bürgerfest zu gehen“, sagt Lehnfeld der Mittelbayerischen.

Vor allem der Start ins Bürgerfestwochenende am Samstagabend ist verregnet. Dennoch finden zahlreiche Besucher den Weg in die Innenstadt und zu den sieben Bühnen. „Die Festplätze waren sehr gut gefüllt“, sagt Lehnfeld. Geglückt ist laut der Frau an der Spitze des Organisationsteams vor allem die Miteinbeziehung des Stadtparks. „Wir hatten dort Festivalstimmung. Das war ein voller Erfolg.“

Viel Applaus für den Stadtpark als alternative Bühne

Viele Kinder tobten im Stadtpark. Foto: Martin Kellermeier
Viele Kinder tobten im Stadtpark. Foto: Martin Kellermeier

Laut Susanne Lehnfeld ist es gut möglich, dass der Stadtpark auch beim nächsten Bürgerfest in zwei Jahren eine der Bühnen beherbergt. „Das müssen aber mehrere Gremien entscheiden.“ Auch am Sonntag ist der Zuspruch für die Veranstalter groß. Nachdem am Mittag noch starke Regenschauer für nasse Biertische sorgen, kommen vor allem ab dem Nachmittag viele Familien in die Innenstadt und feiern gemeinsam ein einmaliges Fest.

So schön war der Bürgerfest-Sonntag – klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie:

Der Sonntag auf dem Schwandorfer Bürgerfest 2019

Veranstaltung und Organisation sorgen für Begeisterung bei den Besuchern. „Alles ist hier schön, überall gibt es etwas zu sehen“, sagt Margot Wittmann. Das Bürgerfest 2019 sei von der Stimmung her eine Steigerung zu den vergangenen Festen. Wittmann macht das vor allem am Stadtpark fest. Ähnlich urteilt Heinz Gaisa, für den das Bürgerfest „eine Pflichtveranstaltung“ ist. Der gebürtige Schwandorfer, der wegen der Liebe nach Leonberg gezogen ist, wünscht sich noch mehr Veranstaltungen in der grünen Mitte der Stadt.

Die Schwandorfer feierten ein buntes Bürgerfest:

Die Schwandorfer feierten ein buntes Bürgerfest. Video: Kellermeier

Viel Applaus, vor allem für die Miteinbeziehung des Stadtparks, gibt es auch von Günter Winderl aus Neukirchen-Balbini. Dieser kennt sich mit Veranstaltungen bestens aus, war er doch sechs Jahre lang der Pächter der Stadthalle in Neunburg. „Das Bürgerfest ist eine tolle Veranstaltung für Jung und Alt!“

Ein Prosit auf das Bürgerfest! Foto: Martin Kellermeier
Ein Prosit auf das Bürgerfest! Foto: Martin Kellermeier

Positiv fällt auch das Resümee der Beteiligten aus. Christian Hüttinger, Vorstand der Feuerwehr Klardorf-Zielheim, hat mit seinen Ehrenamtlichen am Schlesierplatz „sehr gute Festtage“ erlebt. „Die Organisation war super“, sagt Hüttinger. Vor allem mit dem Mittagstisch am Sonntag ist die Feuerwehr zufrieden. Die 80 Portionen Schäufele mit Knödel waren schnell ausverkauft. Nur einen Kritikpunkt äußert der Vorstand: die Musikauswahl. Den Schlesierplatz würde vor allem reiferes Publikum besuchen. Hüttinger: „Diese Gäste wünschen sich vor allem Blasmusik und Schlager.“

Bands sorgen für Stimmung in der Stadt

Dieses Mädchen hatte viel Spaß beim Tanzen auf der Bühne im Stadtpark. Foto: Martin Kellermeier
Dieses Mädchen hatte viel Spaß beim Tanzen auf der Bühne im Stadtpark. Foto: Martin Kellermeier

Unterm Strich zufrieden ist auch Josef Ebnet, Geschäftsführer der Festbetriebe Böckl. Zusammen mit seinem Team zeichnet er sich für die Bewirtung am Marktplatz verantwortlich. „Die Bands und die Kapellen waren sehr gut. Da war für jeden Geschmack etwas dabei“, fasst Böckl zusammen.

Reportage

Schwandorfs Stadtpark wird Partymeile

Die Entdeckung des Bürgerfests 2019: Der Wendelinverein lässt die grüne Oase mitten in der Stadt wieder aufleben.

Die Polizei Schwandorf spricht in ihrer ersten Bilanz von einer „unauffälligen Veranstaltung“. Bis Redaktionsschluss am Sonntagabend verzeichneten die Beamten lediglich zwei Einsätze. Am Sonntagmorgen war es gegen 2.15 Uhr am Marktplatz zu einer Körperverletzung gekommen. Zwei Männer waren an der Schlägerei beteiligt. Nur kurze Zeit später war die Polizei erneut am Marktplatz im Einsatz. Die Beamten mussten eine verbale Auseinandersetzung schlichten.

Geschichte

Das Schwandorfer Bürgerfest anno dazumal

Am 13. und 14. Juli steht die ganze Stadt Kopf. Wir haben Impressionen der vergangenen Feste im Stadtarchiv gesammelt.

Ein „ruhiges und komplikationsloses Bürgerfest-Wochenende“ haben die Ehrenamtlichen des Rettungsdienstes erlebt. Das sagt Uli Pidrmann, Einsatzleiter der Johanniter. Zusammen mit BRK und Wasserwacht waren die Johanniter an beiden Tagen im Einsatz. Insgesamt 40 Helfer waren vor Ort eingesetzt, darunter auch Notärzte.

Bis Sonntagabend mussten 24 Besucher wegen leichterer Verletzungen, wie Schürfwunden oder Insektenstichen, versorgt werden. Dabei wurde auch die Sanitätsstation unterhalb des Marktplatzes genutzt. Zwei weitere Besucher mussten vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Ausschreitungen gegenüber dem Rettungsdienst gab es laut Pidrmann nicht. „Alle Patienten waren freundlich und dankbar für die Hilfe.“

Wir haben unsere Leser nach ihrer Lieblingsbühne gefragt. Das ist das Ergebnis:

Weitere Artikel aus der Region Schwandorf lesen Sie hier!

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht