MyMz
Anzeige

283 Personen nach Infektion genesen

Das Schwandorfer Landratsamt meldet vier Neu-Infektionen –und berichtet von einem kuriosen Fall im Testzentrum.

Die Zahl der Neuinfektionen bleibt in Schwandorf gering. Foto: Britta Pedersen/dpa
Die Zahl der Neuinfektionen bleibt in Schwandorf gering. Foto: Britta Pedersen/dpa

Schwandorf.Die Zahl der Neu-Infektionen mit dem Coronavirus bleibt weiter niedrig. Das Landratsamt meldete am Donnerstag, 23. April, vier neue Fälle, damit haben sich insgesamt 425 Personen mit dem Virus infiziert. Davon gelten 283 Personen als genesen.

Dass einem trotz des Katstrophenfalls ein kleines Lächeln entfahren darf, zeigte sich in der Lagebesprechung am Donnerstag. Wie Pressesprecher Hans Prechtl mitteilt, war an das Testzentrum das Anliegen einer gesunden Person herangetragen worden, einen Abstrich zu erhalten, um ein Negativzeugnis für eine Schönheits-Operation in Salzburg vorlegen zu können. Prechtl betont auf Nachfrage, dass es sich dabei um einen Einzelfall handelt und die Einschätzung des Hausarztes für eine Testung weiter entscheidend ist.

Coronakrise

Gastronomen melden sich arbeitslos

Das Färberhaus in Schwandorf hatte nur einen Tag geöffnet. Dann musste es schließen. Doch die Pächter sind voller Hoffnung.

Die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen ist auch weiterhin für Schwangere und Familie da. Als Ansprechpartnerinnen stehen Gabriele Beier, (0 94 31) 471-650, Margit Malzer, Durchwahl -656 und Waltraud Tragl, (0 96 71) 74 40-201 zur Verfügung. Die Mailadresse der Beratungsstelle lautet schwangerenberatung@landkreis-schwandorf.de.

Der Radlerbus auf dem bayerisch-böhmischen Freundschaftsweg setzt seinen Betrieb aus. In den vergangenen Jahren ist der Bus im Zeitraum vom 1. Mai bis zum 3. Oktober zwischen Nabburg und Schönsee verkehrt. Sobald eine Wiederaufnahme des Betriebs absehbar wird, wird die Öffentlichkeit informiert, teilt das Landratsamt mit. Weiter heißt es in der Mitteilung, dass wie im öffentlichen Nahverkehr auch in Taxis und Mietwagen mit Fahrern ab Montag eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung gilt.

Alles rund um die aktuellen Entwicklungen in der Coronakrise im Landkreis Schwandorf sammeln wir hier für Sie.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht