MyMz
Anzeige

Fasching

40 Gruppen sind in Fischbach mit dabei

Der Fischbacher Gaudiwurm startet am Dienstag. Die 34. Rummlfelser Narrenpost greift wieder örtliche Themen auf.
von Albert Herzog

Natürlich wieder dabei: Die Rummlfelser Narrenkappe Foto: Albert Herzog
Natürlich wieder dabei: Die Rummlfelser Narrenkappe Foto: Albert Herzog

Nittenau.Die Vorbereitungen für den 36. Faschingszug der Faschingsgesellschaft „D’Rumml-felser“ gehen in die heiße Phase. Unter erschwerten Bedingungen – nämlich nach dem Verlust der ehemaligen Faschingsschmiede, dem Feldstadel – hat Zugleiter Ulrich Fendl mit seinem Team fast Unmögliches vollbracht. Jetzt wird den Faschingswägen das endgültige „Outfit“ verleihen.

Der Umzug am Faschingsdienstag steht und wird bei jedem Wetter seine Runde durch Fischbach ziehen. An diesem Samstag wird ab 10 Uhr die Rummlfelser Narrenpost mittlerweile in ihrer 34. Ausgabe von Maschkerern in einer Von-Haus-zu-Haus-Aktion angeboten. Am Rosenmontag ist um 10 Uhr der Rathaussturm in Nittenau, um der städtischen Politik mit konstruktiven Vorschlägen auf die Sprünge zu helfen oder aber auch auf Missstände hinzuweisen.

„Oarschboußn“

  • Finale:

    Das traditionelle „Oarschboußn“ mit Fischessen und Geldbeutelwaschen am Aschermittwoch ab 10 Uhr beim Gasthaus Hummel beschließt die Faschingsaktivitäten.

  • Öffentlich:

    Auch hier sind Gäste willkommen, um mitzuhelfen, böse Geister auszutreiben. (tah)

40 Startnummern mit 15 Wägen und Fußgruppen aus der Bevölkerung mit eigenen Ideen, die sich in den Gaudiwurm einreihen, werden Fischbach am Faschingsdienstag repräsentieren. Die Themen aus dem 40-seitigen „Faschingsgschrieb“ werden auch ausgespielt und „live“ in den Umzug integriert. Teilnehmen werden auch der Patenverein „Seelania“ Steinberg und die Freunde der „Allotria“ aus Nittenau. Wiederum dabei ist bunt maskiert die Stadtkapelle Nittenau.

Fasching

Das Faschingszugvoting in Schwandorf

Fischbach, Nittenau, Pfreimd, Dietldorf oder Stulln? Stimmen Sie für Ihren Lieblings-Faschingszug ab.

Aufstellung für den Fischbacher „Gaudiwurm“ ist am Faschingsdienstag um 13 Uhr in der Lohbügler Straße beim Feuerwehrhaus. Um 14.33 Uhr beginnt die Rundfahrt in Richtung Nittenauer und Nerpinger Straße, Herbststraße, Nittenauer und Bergstraße, Steflinger Weg, Bergstraße und wieder Nittenauer Straße in Richtung Brunn zum Ausklang in den örtlichen Wirtshäusern. Ein Regen aus Bonbons, Lutscher, Popcorn, Gummibärchen und anderen Leckereien wird dabei auf die Schaulustigen herabfallen. In der Dorfmitte sind bei günstiger Witterung Tanzaufführungen der Prinzengarde geplant.

Alles rund um den Fasching in Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht