MyMz
Anzeige

Handwerk

40 Handwerksmeister geehrt

Die Handwerkskammer ehrte in Neunburg 40 Handwerksmeister. Alle sind seit mindestens 35 Jahren tätig und selbstständig.

In Neunburg vorm Wald hat die Handwerkskammer ihre „Goldenen“ Handwerksmeister geehrt. Kammervizepräsidentin Kathrin Zellner (1. Reihe, 2. v. r.) und Geschäftsführer Alexander Stahl (2. Reihe, r.) gratulierten. Foto: Fotostudio Kraus
In Neunburg vorm Wald hat die Handwerkskammer ihre „Goldenen“ Handwerksmeister geehrt. Kammervizepräsidentin Kathrin Zellner (1. Reihe, 2. v. r.) und Geschäftsführer Alexander Stahl (2. Reihe, r.) gratulierten. Foto: Fotostudio Kraus

Neunburg v. Wald.Sie stehen für Qualität, bilden aus und bereichern die Region mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen: Für ihre jahrzehntelangen Verdienste im Handwerk hat die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz am Freitag in Neunburg vorm Wald 40 Handwerksmeister verschiedener Gewerke mit dem Goldenen Meisterbrief und der Goldenen Meisternadel geehrt. Diese Ehrung erhalten Handwerker, die vor mindestens 35 Jahren in Ostbayern die Meisterprüfung abgelegt haben und seither selbstständig oder angestellt als Meister tätig sind, informiert die Handwerkskammer in einer Pressemitteilung.

Viele Betriebe bilden über den eigenen Bedarf hinweg aus

„Tag für Tag vollbringen Sie wahre Meisterleistungen – nicht nur bei Ihren Produkten und Dienstleistungen, sondern auch als Ausbilder und Arbeitgeber in der Region“, würdigte die Vizepräsidentin der Handwerkskammer, Kathrin Zellner, in ihrer Laudatio das Fachwissen und das Engagement der Geehrten. Auch die Flexibilität der Handwerker und den Umgang mit aktuellen Herausforderungen wie Digitalisierung und Fachkräftemangel hob Zellner lobend hervor. Der Goldene Meisterbrief bezeuge, dass „Sie ihre Handwerkskunst beherrschen und für Qualitätsarbeit stehen“.

Die ausgezeichneten Meister

  • Landkreis Cham:

    Josef Baumgartner (Willmering), Josef Frisch (Cham), Helmut Heumann (Treffelstein), Martin Holzapfel (Zandt), Josef Hubert Landstorfer (Zandt), Gerhard Lehminger (Furth im Wald), Sonja Prasch (Roding), Fritz Raab (Cham), Siegfried Stauber (Cham), Josef Stocker (Chamerau), Herbert Wenzl (Bad Kötzting), Jutta Wittmann (Waldmünchen),

  • Landkreis Neustadt/Waldnaab:

    Michael Ebnet (Schwarzenbach), Georg Eichhorn (Vohenstrauß), Siegfried Hunsperger (Georgenberg), Johann Rewitzer (Pleystein), Karl Seegerer (Tännesberg), Hans Stock (Eschenbach i.d.OPf.), Christoph Wolfram (Neustadt am Kulm), Ernst Wolfram (Neustadt am Kulm)

  • Landkreis Schwandorf:

    Franz Ettl (Teunz), Johann Jäger (Wernberg-Köblitz),Helmut Kipferl (Leonberg),Josef Kirchberger (Seebarn), Anna Koch (Wackersdorf), Georg Kühner (Fuchsberg), Wolfgang Mannhart (Neunburg v. W.), Gabi Meidl (Steinberg am See), Jürgen Scharf (Nabburg), Rudolf Schmied (Bodenwöhr), Erwin Schöberl (Dieterskirchen), Alois Segerer (Niedermurach), Wolfgang Sochor (Neunburg v. W.), Michael Spichtinger (Schönsee), Margareta Wagner (Winklarn)

  • Landkreis Tirschenreuth:

    Richard Bauer (Immenreuth), Josef Böhm (Poxdorf), Monika Burger (Waldershof), Franziska Härtl (Wiesau)

  • Stadt Weiden:

    Hermann Rauh

Zudem sei er eine Anerkennung für die vorbildliche Ausbildungsleistung, die nur möglich sei, weil viele Betriebe über den eigenen Bedarf hinaus ausbilden. Daneben hob die Vizepräsidentin den gesellschaftlichen Stellenwert des Handwerks hervor: „Das Handwerk, und damit Ihre Arbeit, ist seit jeher eine tragende Säule unserer Gesellschaft.“ Wenn sie auf die Erfolgsgeschichten der Geehrten blicke, sei sie sich sicher, dass sie den richtigen Beruf ergriffen hätten, so Zellner weiter. Auch die Unterstützung der Familienangehörigen, ohne deren Rückhalt vermutlich so manch Goldener Meisterbrief nicht hätte verliehen werden können, sei ein unverzichtbarer Beitrag.

Handwerk

Familie Glaab bäckt seit 70 Jahren Brot

1949 wurde die Bäckerei Glaab in Schwandorf gegründet. Bio-Qualität und Social Media sind das Erfolgsrezept.

Goldene Meister als Botschafter für das Handwerk

Alexander Stahl, Geschäftsführer der Handwerkskammer, betonte in seinen Abschlussworten den Wert der Goldenen Meister als Botschafter für das Handwerk. Jenseits von Imagekampagnen und Marketingstrategien seien sie es, die tagtäglich durch ihre Erfahrung und Kompetenz das Ansehen des Handwerks stärkten. „Durch Ihre Erfolgsgeschichten werden die aussichtsreichen Karrieremöglichkeiten, die Handwerksberufe bieten, sichtbar. Sie sind die beste Werbung für Ihren Beruf“, so Stahl.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht