MyMz
Anzeige

Auszeichnugn

40 Jahre im Dienst der Gemeinschaft

Das Engagement von Bürgermeister Johann Wilhelm wurde mit der Kommunalen Verdienstmedaillen in Silber gewürdigt.

Innenminister Joachim Herrmann überreichte Johann Wilhelm in München die Kommunale Verdienstmedaille in Silber und würdigte dessen Leistungen. Foto: Giulia Iannicelli
Innenminister Joachim Herrmann überreichte Johann Wilhelm in München die Kommunale Verdienstmedaille in Silber und würdigte dessen Leistungen. Foto: Giulia Iannicelli

Guteneck.Mit der Kommunalen Verdienstmedaillen in Silber hat Innenminister Joachim Herrmann im Odeon des Innenministeriums in München 27 Persönlichkeiten aus ganz Bayern ausgezeichnet. Diese haben sich durch ihre langjährige Tätigkeit als kommunale Mandatsträger in besonderer Weise um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht. Seit mehr als vier Jahrzehnten gilt dies für den Gutenecker Bürgermeister Johann Wilhelm, der unter den Geehrten war.

„Wir brauchen Menschen, die sich in der Kommunalpolitik engagieren und das öffentliche Leben aktiv mitgestalten, um die Demokratie mit Leben zu füllen“, betonte Bayerns Innenminister. Nirgendwo sonst seien die konkreten Auswirkungen von Entscheidungen so unmittelbar zu spüren wie auf kommunaler Ebene.

Wilhelm setzte sich für Guteneck ein

Johann Wilhelm stellt sich seit mehr als vier Jahrzehnten auf Gemeinde- und Kreisebene in den Dienst der Gemeinschaft, stellte Herrmann in der Laudatio heraus. Als Mitglied des Gemeinderats, als dritter, zweiter und seit 2008 als Erster Bürgermeister der Gemeinde Guteneck setze sich Johann Wilhelm seit 29 Jahren mit großem persönlichem Engagement für die Belange der Gemeinde ein.

„Kommunalpolitisches Engagement ist nicht immer einfach.“

Joachim Herrmann, Bayerns Innenminister

Als erster Bürgermeister habe er erfolgreich die Weichen für eine zukunftsorientierte Entwicklung seiner Heimatgemeinde gestellt. Mit dem Neubau des Gemeindezentrums sowie der Sanierung der alten Schule in Guteneck seien für das Gemeinde- und Vereinsleben wichtige Schwerpunkte gesetzt worden. Ein besonderes Anliegen sei es Johann Wilhelm, die Gemeinde als attraktiven Lebensraum für junge Familien zu gestalten. Es wurde Bauland ausgewiesen, in Weidenthal ein Kindergarten eingerichtet. Als erster Kommune im Landkreis Schwandorf sei es Guteneck gelungen, die Breitbandversorgung für das gesamte Gemeindegebiet umzusetzen. Dies war die Basis für die Erschließung von zwei Gewerbegebieten, die Abwanderung eines einheimischen Betriebes konnte abgewendet werden.

Mit der Flurneuordnung, dem Wege- und Gewässerausbau und Landschaftsschutzmaßnahmen leiste der Bürgermeister auch einen Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft. Während seiner Amtszeit wurde eine Partnerschaft mit einer tschechischen Gemeinde gegründet. Besonders unterstütz Johann Wilhelm die Veranstaltungen auf Schloss Guteneck, die die Gemeinde weithin bekannt gemacht haben. Über die Gemeindegrenzen hinaus vertritt Johann Wilhelm seit 41 Jahren die kommunalen Interessen als Mitglied des Kreistags Schwandorf.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht