MyMz
Anzeige

Schaden

50 Fahrer zapften falschen Sprit

Die Tankstelle Feldmeier in Schwandorf wurde fehlerhaft beliefert. Diesel und Benzin wurden vertauscht, Autos blieben liegen.
Von Martin Kellermeier und Reinhold Willfurth

Eine Panne in einer Raffinerie in der Region sorgte dafür, dass die Tankstelle Feldmeier falsch beliefert wurde. Archivfoto: Willfurth
Eine Panne in einer Raffinerie in der Region sorgte dafür, dass die Tankstelle Feldmeier falsch beliefert wurde. Archivfoto: Willfurth

Schwandorf.Als am Dienstag gegen 18 Uhr das erste Auto in der Tankstelle Feldmeier in der Regensburger Straße in Schwandorf liegenblieb, war klar, dass hier ein größeres Problem aufgetreten war. Wie sich binnen weniger Stunden herausstellte, hatten mehr als 50 Fahrer ihr Auto an der Tankstelle mit dem falschen Kraftstoff betankt – und konnten gar nichts dafür.

So soll das Missgeschick passiert sein: Nach Angaben der Schwandorfer Polizei wurde an einer Raffinerie in der Region ein Tanklastwagen falsch beladen. Dieser befüllte dann am Dienstag gegen 16 Uhr die Tanks der Tankstelle Feldmeier – und zwar mit dem jeweils falschen Kraftstoff. Unzählige Liter Diesel flossen in den Benzintank, und umgekehrt. Für die Kunden der Tankstelle war die falsche Befüllung nicht sichtbar. Sie zapften Benzin und Diesel und blieben mit ihrem Fahrzeug zum Teil nach nur wenigen Metern wieder liegen.

Viel Arbeit für die Abschleppdienste

Das bestätigt auch Markus Sadler, Inhaber des gleichnamigen Abschleppdienstes. „Da hat es einige Autofahrer erwischt“, sagt Sadler. Alleine sein Unternehmen hat etwa acht Autos abgeschleppt. Jedoch waren laut Sadler auch noch andere Abschleppdienste im Einsatz. „Die meisten Autos sind in einem Umkreis um die Tankstelle von etwa einem Kilometer gestrandet“, sagt Markus Sadler.

Verkehr

Tankstelle bleibt vorläufig geschlossen

In 50 Autos floss nach fehlerhafter Befüllung zweier Zapfstellen in Schwandorf der falsche Sprit. Wer bezahlt den Schaden?

Seit über 15 Jahren ist er mit seinem Abschleppdienst rund um die Uhr einsatzbereit. An einen ähnlichen Fall im Schwandorfer Stadtgebiet kann er sich nicht erinnern. Sadler: „Da kannst du nichts machen. Der von der Tankstelle kann ja auch nichts dafür!“

Nicht alle Fahrer sind bekannt

Nicht alle Autos sind offenbar sofort liegengeblieben. Auch am Mittwochabend waren dem Tankstellenbetreiber und der Polizei vereinzelt noch Fahrer unbekannt.

Nach Angaben der Beamten kommen die meisten Geschädigten aus dem Raum Schwandorf. Vereinzelt sind auch Autos aus angrenzenden Landkreisen betroffen. Kunden, die am Dienstag zwischen 16 und 18 Uhr an der Tankstelle Feldmeier getankt haben, sollen sich umgehend mit dieser unter Tel. (0 94 31) 59 41 in Verbindung setzen. Die Nutzung des Fahrzeugs sollte auf jeden Fall unterbleiben.

Die Autofahrer müssen mit einem hohen Schaden rechnen:

Die Autofahrer müssen mit einem hohen Schaden rechnen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht