MyMz
Anzeige

80 Schwandorfer protestierten friedlich

Bei der vierten Corona-Demo hielten die Demonstranten Abstand. Für Samstag, 23. Mai, ist wieder ein Treffen geplant.
von Johannes Hartl

Erstmals wurde am Schwandorfer Adolf-Kolping-Platz demonstriert. Foto: Johannes Hartl
Erstmals wurde am Schwandorfer Adolf-Kolping-Platz demonstriert. Foto: Johannes Hartl

Schwandorf.Nach einer Zählung protestierten bis zu 80 Menschen am Samstag erneut gegen die Einschränkungen, mit denen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden soll. Zugelassen wären dieses Mal bis zu 200 Personen gewesen. Nach den letzten drei Kundgebungen auf dem Marktplatz war Veranstalterin Anja Reich diesmal auf den Adolf-Kolping-Platz ausgewichen, wo sich die Teilnehmer friedlich und unter Einhaltung der Abstandsregeln versammelten.

Wie schon beim letzten Mal wurde der Protest unter dem Motto „Wir halten Abstand“ von Musikdarbietung und Reden begleitet, in denen Kritik an den Maßnahmen laut wurde. Auch einzelne AfD-Mitglieder, darunter die Schwandorfer Stadträte Reinhard Mixl und Thomas Deutscher, waren unter den Demonstranten. Für nächsten Samstag, 15.30 Uhr, ist bereits wieder Protest angekündigt.

80 Demonstranten protestieren in Schwandorf

Pandemie

Die Angst um Sohn, Ehefrau und Mutter

Schwandorfer Risikopatienten müssen unsichere Zeiten durchstehen. Dass gegen Schutzmaßnahmen protestiert wird, frustet sie.

Alles rund um die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise im Landkreis Schwandorf sammeln wir hier für Sie.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht