mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 18. September 2018 26° 2

Tradition

„Akzeptanz anderer Werte“ ist wichtig

Luitpold Prinz von Bayern warb um Völkerverständigung. Die Kameraden- und Soldatenvereinigung Bayerns tagte in Schwandorf.
Von Johann Ippisch

Luitpold Prinz von Bayern (links) unterstrich die Bedeutung der Völkerverständigung. BKV-Präsident Hans Schiener (am Rednerpult) wurde im Amt bestätigt. Rechts Landesprotokollführer Thorsten Schiener Foto: Ippisch
Luitpold Prinz von Bayern (links) unterstrich die Bedeutung der Völkerverständigung. BKV-Präsident Hans Schiener (am Rednerpult) wurde im Amt bestätigt. Rechts Landesprotokollführer Thorsten Schiener Foto: Ippisch

Schwandorf.Zur 23. Landesversammlung, die alle vier Jahre stattfindet, trafen sich die Mitglieder der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) in der Schwandorfer Oberpfalzhalle. Zum „Bayerischen Defiliermarsch“, gespielt von der Bergmannskapelle des Knappenvereins Wackersdorf, marschierten die Fahnen- und Standartenträger ein.

BKV-Vorsitzender Josef Hartinger begrüßte die Vertreter von rund 30 BKV-Kreisverbänden. Hans Schiener, der Präsident der BKV, hieß zudem die der BKV angeschlossenen Vereine, Lützower Jäger von 1813, Bund Historischer Bürger- und Landwehren, die Soldaten-Traditions-Vereinigung 1813 in Bayern, Freie Schützen Deutschland sowie die Niedersächsische Kameradschaftsvereinigung willkommen. Unter den Ehrengästen weilten die 3. Bürgermeisterin der Stadt Schwandorf, Martina Engelhardt-Kopf, stellvertretender Landrat Joachim Hanisch, der stellvertretende Landesvorsitzende des Verbands der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Werner Gebhard, der stellvertretenden Kommandeur der Panzerbrigade 12 „Oberpfalz“, Oberst Klaus Peter Berger, sowie der Geschäftsführer des Volksbunds Deutscher Kriegsgräberfürsorge Bezirk Oberpfalz, Markus Nägel.

In seiner Funktion als BKV-Protektor ging Luitpold Prinz von Bayern in seiner Festansprache auf die Entwicklung der Demokratie in Deutschland und Bayern sowie über den Austausch der Kulturen ein. Luitpold Prinz von Bayern unterstrich hierbei die Bedeutung der Völkerverständigung. Die Menschen würden von Natur aus ihrem überlieferten Verhalten folgen, zu dem unter anderem die Fremdenangst zähle. Seit der Steinzeit habe sich daran nichts geändert. Nach dem 2. Weltkrieg seien viele Kulturen ausgetauscht worden, wobei sich die Frage stellen müsse: „Was wollen wir überhaupt verständigen?“ Der Austausch zwischen den Kulturen und das gegenseitige Kennenlernen sei wichtig. Dabei sollte aber das Selbstbewusstsein auf die eigene Kultur und die eigenen Grundsätze nicht aufgegeben werden. Gleichzeitig betonte der Festredner aber die Notwendigkeit der Akzeptanz anderer Werte.

Mit der Bayern- und Deutschlandhymne, gespielt von der Bergmannskapelle, ging es zum eigentlichen Procedere der Landesversammlung. Nach der Mittagspause gab Präsident Schiener seinen Bericht ab. Vor dem Hintergrund des Endes des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren mit mehr als 17 Millionen Toten forderte Schiener dazu auf, das Gedenken an die Opfer der Kriege wachzuhalten. „Erinnern heißt auch Nichtvergessen. Die Krieger- und Soldatenvereine sind heute die Friedensbewahrer und Friedensmahner“, so der BKV-Sprecher. Mit ihrer Arbeit hätten die Kriegervereine zu der langen Friedensperiode in Europa beigetragen. Sie hätten nichts an Bedeutung verloren und seien wichtiger denn je. „Neben der Pflege der Gemeinschaft ist es ihre vordringliche Aufgabe, alles zu tun, damit Frieden und Freundschaft in der Welt, in unserem Land, vor allem auch in der Dorfgemeinschaft gefördert und gepflegt werden“, betonte Schiener.

Hans Schiener, der seit 1998 als Präsident fungiert, wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wurden Otmar Krumpholz (BV Schwaben), Josef Prosch (BV Oberfranken) und Gerhard Wiesbauer (BV Oberbayern) gewählt. Das Amt des Landesgeschäftsführers und Landesschatzmeister bekleidet Wilhelm Schiener, Landesjustiziar ist Alexander Littich, Landesschießwart ist Ludwig Littich und Thorsten Schiener ist Landesprotokollführer.

Weitere Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht