MyMz
Anzeige

Engagement

Albert Füracker verteilt Bestnoten

Schwandorfer CSU richtete einen Empfang für ehrenamtlich Tätige aus.

Landrat Thomas Ebeling, CSU-Kreisvorsitzender MdL Flierl, Ortssprecher Tim Dirmeier, OB Andreas Feller, Fraktionsvorsitzender Andreas Wopperer, 3. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf, Minister Albert Füracker, Ministerin a. D. Emilia Müller, Bezirkskaminkehrermeister Peter Wilhelm, FU-Ortsvorsitzende Sonja Dietl, FU-Kreisvorsitzende Marianne Forster; Foto: Alfred Merl
Landrat Thomas Ebeling, CSU-Kreisvorsitzender MdL Flierl, Ortssprecher Tim Dirmeier, OB Andreas Feller, Fraktionsvorsitzender Andreas Wopperer, 3. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf, Minister Albert Füracker, Ministerin a. D. Emilia Müller, Bezirkskaminkehrermeister Peter Wilhelm, FU-Ortsvorsitzende Sonja Dietl, FU-Kreisvorsitzende Marianne Forster; Foto: Alfred Merl

Schwandorf.Bei den Christsozialen in Schwandorf gehört der Neujahrsempfang für ehrenamtlich Engagierte schon lange zum festen Bestandteil des Jahresablaufs. Wie die CSU Schwandorf in einer Pressemitteilung berichtet, gab es in diesem Jahr jedoch aufgrund des außergewöhnlich hohen Zuspruchs keinen Sitzplatz mehr, dafür viele ungeplante Stehplätze.

Die Vorsitzende des Ortsverbands Schwandorf, 3. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf, begrüßte neben den über 250 Gästen aus den verschiedensten Bereichen des Ehrenamts und von Vereinen und Verbänden als Hauptredner den bayerischen Staatsminister der Finanzen und für Heimat, Albert Füracker, Staatsministerin a. D. Emilia Müller, OB Andreas Feller, Landrat Thomas Ebeling und den CSU-Kreisvorsitzenden MdL Alexander Flierl.

Staatsminister Füracker hob die Bedeutung des Ehrenamts im kommunalen Leben hervor und schwenkte dann auf die Entwicklung von Stadt und Landkreis Schwandorf um, welcher er bei allen noch zu erledigenden Aufgaben Bestnoten erteilte.

Im Anschluss konnten die Gäste sich bei Getränken und Häppchen verköstigen, die vom Team der Schülerfirma Mittelschule Kreuzberg kredenzt wurden. Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang vom Ensemble „Collegium Musicum“ unter Leitung der ehemaligen Musiklehrerin Marlene Scharf.

Martina Englhardt-Kopf zeigte sich am Ende der Veranstaltung mehr als zufrieden. „Es freut uns wirklich, dass wir so viele ehrenamtlich Engagierte aus den unterschiedlichsten Bereichen erreichen konnten. Sie sind die stillen Helden des Alltags und leisten einen unschätzbar wertvollen Beitrag für unsere Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger“.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht