MyMz
Anzeige

Vereine

„Alte Herren“ planen Freundschaftsspiele

Günther Zeitler steht weiter an der Spitze der AH-Fußballer des TSV Nittenau. Zahlreiche Aktionen sind geplant.

Von links: Günther Zeitler, Klaus Prechtl, Thomas Feldmeier, Josef Riederer, Stefan Zwicknagl; kniend: Thomas Götzer (l.), Andreas Eder Foto: Armin Götzer
Von links: Günther Zeitler, Klaus Prechtl, Thomas Feldmeier, Josef Riederer, Stefan Zwicknagl; kniend: Thomas Götzer (l.), Andreas Eder Foto: Armin Götzer

Nittenau.Kürzlich fand im Aurora die Jahreshauptversammlung der AH-Fußballer des TSV Nittenau statt. Die Neuwahlen brachten folgendes jeweiliges einstimmiges Ergebnis: AH-Leiter: Günther Zeitler, stv. AH-Leiter: Josef Riederer, Kassier: Stefan Zwicknagl, Kassenprüfer: Andreas Eder, sportlicher Leiter: Klaus Prechtl, stv. sportlicher Leiter: Thomas Feldmeier (neu), Beisitzer: Thomas Götzer (neu), Franz Graml, (nicht auf dem Bild)

Nach der Begrüßung durch Günther Zeitler folgte ein kurzer Rückblick auf das Jahr 2018. Klaus Prechtl ließ nochmal die sportlichen Ergebnisse der Freundschaftsspiele, sowie der Hallenturniere Revue passieren. Für das Jahr 2019 sind acht bis zehn Freundschaftsspiele, beginnend am 20. April mit dem Heimspiel gegen SSV Brennberg, geplant. Des Weiteren wird an diversen Kleinfeldturnieren (SC Weinberg) und Hallenturnieren teilgenommen. Auch gesellschaftlich sind einige Termine vorgesehen, bzw. bereits durchgeführt: März: Trainingslager am Walchsee, April: Kegelstadtmeisterschaft beim FC Bergham, am 13. Juli Sommerfest, am 29. September Regentallauf des TSV Nittenau, am 18. Oktober Stockschießen, am 30. November Weihnachtsfeier im Gasthaus Fuchs. Im Herbst sind noch eine Wanderung sowie der Besuch der Allianz-Arena geplant.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht