mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 25. Februar 2018 2

Interview

„Am Kegeln hängt mein ganzes Herzblut“

Anna-Lisa Lippert vom ASV Fronberg hat bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres den ersten Platz belegt.

Oberbürgermeister Andreas Feller, Ehrengast Katrin Fehm und MZ-Redakteur Rainer Plank übergaben an Anna-Lisa Lippert den MZ-Award als Sportlerin des Jahres. Foto: Dietmar Zwick

Schwandorf.Die erfolgreiche Keglerin Anna-Lisa Lippert vom ASV Fronberg wurde bei der Sport-Gala als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Im Interview mit unserem Medienhaus erzählte sie von ihrem Sport.

Wie sind Sie eigentlich zum Kegeln gekommen?

Eine Freundin hat mich vor 15 Jahren gefragt, ob ich mit zu der damals neu gebauten Kegelbahn in Fronberg gehe. Ich bin die Einzige, die bei diesem Sport geblieben ist, denn es hat mir von Anfang an viel Spaß gemacht.

Was ist das Schwierigste beim Kegeln?

Man braucht viel Präzision und steht vor der Herausforderung, möglichst viel zu treffen. Wir spielen immer in die Vollen und müssen die Bilder wegspielen.

Wie schwer ist denn die Kugel?

Etwa zweieinhalb Kilo. Es kostet schon Kraft und ist anstrengend, schließlich dauert ein Spiel drei Stunden. Bekannte oder Freunde, die Kegeln ausprobieren, haben immer Muskelkater danach.

Hier lesen Sie den Haupttext zur Sport-Gala.

Kegeln Sie denn mit Freunden oder der Familie hin und wieder nur zum Vergnügen?

Ja, natürlich, ab und zu am Freitagabend zum Spaß in Mannschaften. Dabei gewinne ich auch nicht immer.

Machen Sie zusätzlich Ausdauer- oder Kraftsport?

Ja, im Fitnessstudio.

Sie waren Bayerische Meisterin. War das ihr größter Erfolg?

Ja, das war im Tandem. Am liebsten trete ich im Einzel an. Kegeln kann man sowohl als Mannschaftssport, in Tandem oder Einzel betreiben.

Wie oft trainieren Sie?

Zweimal in der Woche, dazu sind von September bis März am Wochenende die Punktspiele. Als nächstes sind wir dazu in der Nähe von Erlangen. Im April beginnen wieder die Meisterschaften.

Was ist ihr nächstes großes Ziel?

Wir wollen mit der Mannschaft den Aufstieg in die Bayernliga schaffen.

Heute haben Sie den ersten Platz bei den MZ-Awards bekommen. Waren Sie sehr überrascht?

Ich bin schon das vierte Mal bei der Sportgala dabei und nun hat es ganz nach oben geklappt. Darüber freue ich mich sehr.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht