MyMz
Anzeige

Bruck

Ammersrichter Ministranten trafen ins Fußball-Tor

Ministrant sein heißt nicht nur im Gottesdienst dienen.

Die Mannschaften der „Senioren
Die Mannschaften der „Senioren" aus Ammersricht, Schwandorf, Teublitz und Bruck Foto: Linda Lichtenberg

Bruck.Ministranten sieht man nicht nur in der Kirche ministrieren sondern sie sind auch durchaus sportlich unterwegs. Dies bewiesen die Mannschaften der unterschiedlichen Pfarreien am Samstag in Bruck beim Regionalturnier zum Wolfgangs-Cup. Die Pfarrei St. Ägidius in Bruck organisierte gemeinsam mit Jugendreferentin Linda Lichtenberg von der Kath. Jugendstelle Schwandorf dieses Turnier. Auch in diesem Jahr haben wieder einige Mannschaften teilgenommen und auch zwei neue Mannschaften konnten begrüßt werden. Gespielt wurde in zwei Altersgruppen, den Minicup-Junioren (jünger als Jahrgang 2007) und den Minicup-Senioren (älter als 2006).

So spielten bei den Junioren folgende Pfarreien mit: St. Ägidius aus Bruck, Herz Jesu aus Teublitz, Mariä Geburt aus Nittenau, St. Konrad aus Ettmannsdorf, St. Konrad aus Ammersricht,St. Josef aus Burglengenfeld und St. Jakobus aus Fischbach.

Bei den Senioren waren folgende Pfarreien vertreten: St. Ägidius aus Bruck, Herz Jesu aus Teublitz, St. Konrad aus Ammersricht und eine gemeinsame Mannschaft von St. Jakob aus Schwandorf mit Ministranten der Pfarrei Unsere Liebe Frau vom Kreuzberg.

Nach spannenden Spielen und zahlreichen Toren erkämpften sich bei den Junioren die Ministranten der Pfarrei St. Konrad aus Ettmannsdorf und bei den älteren die Ministranten der Pfarrei St. Konrad aus Ammersricht den Sieg und vertreten somit die Region Amberg/Schwandorf am 14. März 2020 beim diözesanen Wolfgangs-Cup in Dingolfing.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht