MyMz
Anzeige

Nittenau

Anna und Ernst Alesch feierten Diamante Hochzeit

Seit nunmehr 60 Jahren sind Anna und Ernst Alesch verheiratet.
Randolf Alesch

Bürgermeister Albert Meierhofer zusammen mit Anna und Ernst Alesch, Tochter Sonja Bauer und Schwiegertochter Visa Alesch (von links) stoßen auf das Jubiläum an.  Foto: Randolf Alesch
Bürgermeister Albert Meierhofer zusammen mit Anna und Ernst Alesch, Tochter Sonja Bauer und Schwiegertochter Visa Alesch (von links) stoßen auf das Jubiläum an. Foto: Randolf Alesch

Nittenau.Gemeinsam konnten sie am Mittwoch das Fest der Diamantenen Hochzeit im Kreise ihrer Familie feiern.

Geboren wurde Ernst Alesch in Dortmund im Ruhrgebiet, wo er auch aufwuchs. Mit 21. Jahren verlor er während der Arbeit bei einem tragischen Bahnbetriebsunfall sein linkes Bein und seinen linken Arm. Nach langer Krankheit und Genesungszeit verschlug es ihn der Liebe wegen in die Oberpfalz nach Windmais, wo er mit seiner Anna, geborene Engert, die er noch in Dortmund heiratete, ein Haus baute und eine Familie gründete. Aus der Ehe gingen drei Kinder und zwischenzeitlich drei Enkel hervor.

Der Ernst, wie er von seinen Freunden nur genannt wird, war Gründungsmitglied des SV Erzhäuser. Außerdem gehört er der FFW Erzhäuser, der Soldatenkameradschaft Erzhäuser, dem Förderverein des SV Erzhäuser, dem Kapellenverein Windmais und dem VDK Bodenwöhr an. Bis Ende letzten Jahres wohnten beide noch in ihrem Eigenheim in Windmais. Nittenaus 2. Bürgermeister Albert Meierhofer ließ es sich nicht nehmen, die Neubürger willkommen zu heißen, zum seltenen Hochzeitstag zu gratulieren und eine kleine Aufmerksamkeit zu überreichen. Er freute sich, dass beide das Haus Valentin als neues Zuhause gewählt hatten und wünschte noch viele gemeinsame Stunden. (tal)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht