MyMz
Anzeige

B 85: Ende der Arbeiten rückt in greifbare Nähe

Leitplanken werden noch gesetzt und die Fahrstreifen markiert.
Von Karl Beer

Das Anbringen der Leitplanken dauert noch die ganze Woche. Foto: be

Bodenwöhr. Für Zig-Tausende von Verkehrsteilnehmern, die jeden Tag die B85 zwischen Cham und Schwandorf befahren, haben die Baustellen in diesem Abschnitt nun bald ein Ende. Nach Abschluss der Arbeiten im Bereich Wackersdorf und vor kurzem in Höhe der Ortschaft Heselbach rückt nun auch die Fertigstellung der Verbreiterung der B 85 auf vier Fahrspuren zwischen Bodenwöhr und Neuenschwand in greifbare Nähe.

Hatten anhaltende Regenfälle in der letzten Novemberwoche noch dafür gesorgt, dass die Teerarbeiten auf diesem Teilstück der B 85 immer wieder verschoben werden mussten, so laufen nun die Arbeiten wieder im Zeitplan. Die umfangreichen Markierungsarbeiten für die trennende Mittellinie und die beiden Fahrstreifen in beiden Richtungen sind fast fertig, ebenso der Wildschutzzaun an der Nordseite der Straße. Dieser hatte wegen der dort erfolgten Verbreiterung entfernt werden müssen.

Auf Hochtouren laufen noch die Arbeiten zum Anbringen der Leitplanken sowohl neben der Fahrbahn im südlichen Bereich als auch im Bereich der beiden Parkplätze im Waldgebiet. Der Parkplatz im nördlichen Bereich wurde im Zusammenhang mit der Gesamtbaumaßnahme erweitert, um den Lenkern von großen Lastwagen die Ein- und Ausfahrt sowie das Parken selbst zu erleichtern. Die gepflasterte Parkfläche wurde mit Bitumen ausgegossen und damit dem Umweltschutz Rechnung getragen, falls bei einem Fahrzeug Öl oder Treibstoff – wenn auch nur in kleinen Mengen – auslaufen sollte.

Beschäftige des Straßenbauamts haben darüber hinaus gestern bereits begonnen, die erforderlichen Verkehrsschilder aufzustellen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht