MyMz
Anzeige

Bad Tölz ehrt Professor Josef Zilch

Landkreis-Kulturehrenbrief für den Musik-Pädagogen aus Schwandorf

Erster Gratulant für Prof. Josef Zilch zur Verleihung des Kulturehrenbriefs des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen war der Schwandorfer Heimat-Oberbürgermeister Helmut Hey.

SCHWANDORF (sfl). Der aus Schwandorf stammende Musik-Professor Josef Zilch hat eine weitere Ehrung in seiner Karriere erfahren. Er wurde mit dem Kulturehrenbrief des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen ausgezeichnet, wo er seit 1973 lebt.

Bei der Feierstunde in Bad Tölz waren auch Oberbürgermeister Helmut Hey, Dr. Hans Zilch und Franz Sichler aus Schwandorf anwesend. Neben Prof. Josef Zilch wurde auch noch ein zweiter Musiker geehrt: Philipp Amelung, der es vom Mitglied des Tölzer Knabenchores bis zum Leiter der Schola Cantorum Leipzig gebracht hat, erhielt den Kulturpreis des Landkreises.

Professor Josef Zilch wurde als ehemaliger Ordinarius an der Hochschule für Musik und Theater in München mit dem Kulturehrenbrief gewürdigt. Landrat Nagler wies darauf hin, dass vor Zilch diese Auszeichnung zuletzt Vicco von Bülow (Loriot) erhalten hat.

Die Laudatio für Prof. Zilch hielt sein Freund Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Helmut Zöpfl. In seiner humorvollen Art verdeutlichte er die Verdienste Zilchs mit den Buchstaben seines Vornamens. Zilchs Wirken wurde hörbar mit seinen Variationen über einen bayerischen Zwiefachen, gespielt vom Bläserquintett „simple music for five“ und mit den von ihm vertonten Texten von Christian Morgenstern.

Der Geehrte bedankte sich nach Übergabe des Kulturehrenbriefes für diese Auszeichnung und brachte seine Freude darüber auch mit seinen brillant gespielten freien Improvisationen über ein Volkslied zum Ausdruck.

Zilch wurde 1928 in Schwandorf geboren und war hier mit 12 Jahren schon Organist am Marienmünster. Er studierte Gesang und Dirigieren an der Musikhochschule in München und wurde später dort 1973 zum Professor für Musikpädagogik und Dirigieren (Ordinarius) berufen. Seit 1976 war er ständiger Gastdirigent in Japan und wurde in Tokio auch zum Professor honoris causa ernannt. 1995 ging er als Professor in Ruhestand. 2002 wurde Zilch zum Ehrenmitglied der Musikhochschule München ernannt. Weitere Auszeichnungen: Bundesverdienstkreuz erster Klasse, Bayerischer Verdienstorden, Goldener Schallplattenpreis oder Bürgermedaille der Stadt Schwandorf. In seiner Heimatstadt war Prof. Zilch zuletzt bei der Eröffnung der Ausstellung „Berühmte Schwandorfer Persönlichkeiten“ zu Gast, zu deren Kreis er selbst gehört .

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht