MyMz
Anzeige

Verein

Badmintonclub sucht nach Jugendspielern

Im vergangenen Jahr konnte keine aktive Mannschaft gemeldet werden. Das soll sich ändern und neue Spieler gewonnen werden.
Von Maximilian Schmid

Der Badminton Club Wackersdorf ehrte drei langjährige Mitglieder. Foto: smx
Der Badminton Club Wackersdorf ehrte drei langjährige Mitglieder. Foto: smx

Wackersdorf.Der Jahresrückblick und die Ehrung langjähriger Mitglieder standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Badminton Clubs. Vorsitzender Ralf Pleb dankte dabei sowohl der Gemeinde für das Entgegenkommen bezüglich der Sporthallenüberlassung und allen Vereinsfunktionären für die gute Zusammenarbeit.

Highlight des letzten Jahres waren das traditionelle Gummibärchenturnier, zu dem man drei Mannschaften aus der Nachbarrepublik Tschechien begrüßen konnte. Mit etwas Wehmut äußerte der BC-Vorsitzende, dass man 2017 keine Mannschaft zum aktiven Spielbetrieb melden konnte. Er rief deshalb zu verstärkter Nachwuchsgewinnung auf, der Verein benötige dringend weitere junge Spieler.

Pleb verwies im weiteren Verlauf seines Berichts auf die Beteiligung am Bürgerfest und am Starkbierfest der Gemeinde sowie dem Besuch eines Spiels der zweiten Bundesliga in Freystadt. Kassenverwalter Uwe Reichel informierte, dass dem Badminton Club derzeit 90 Mitglieder angehören.

Sportwart Jürgen Gruber sprach ebenfalls von Nachwuchsproblemen und regte Maßnahmen an, die junge Leute zum Verein bringen sollen. Ein weiterer Vorschlag Grubers war, dass bei der für den Sommer geplanten Renovierung der Sporthalle anstelle der bisher fünf Spielfelder zukünftig neun Spielfelder auf dem Hallenboden aufgezeichnet werden, nur so könne man öffentliche Turniere durchführen. Für die verhinderte Jugendwartin Kathrin Braun berichtete Vorsitzender Pleb, dass im Rahmen der Weihnachtsfeier ein Eltern-Kind-Turnier veranstaltet wurde. Von Braun wurde der Vorschlag gemacht, zur Nachwuchswerbung Ranglistenturnier einzuführen.

Zweiter Bürgermeister Thomas Neidl sprach in seinem Grußwort von einer „guten Wahrnehmung seitens der Gemeinde“ vom Badminton Club. Er dankte dem Verein für die gute Kooperation bei den gesellschaftlichen Veranstaltungen. Neidl nahm zum Neubau einer Multifunktionshalle auf dem derzeitigen Bolzplatz an der Fabrikstraße Stellung. Der Sportplatz werde dem Hallenbau weichen müssen, Baubeginn sei für das Frühjahr 2019 geplant, mit der Fertigstellung rechne die Gemeinde im Spätherbst 2020.

Mit der neuen Halle werde es zu einer Entzerrung des Spielbetriebs in der Sporthalle kommen. Allerdings können in der neuen Halle nur bestimmte Sportarten trainiert werden, da keine Bodenlinien angebracht würden, sagte Neidl. Auf Anfrage informierte er, dass bei Bestuhlung der neuen Halle rund 600 Plätze zur Verfügung stehen und ohne Bestuhlung rund 900 Plätze. Die Bewirtung werde durch Catering erfolgen. (smx)

Weitere Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Geplante Aktivitäten

  • Termine:

    15. September Brauereibesichtigung, 7. Oktober Grillabend, 20. Oktober Turnier.

  • Personalie:

    Manuela Schwendtner wurde zur neuen Schriftführerin gewählt.

  • Ehrungen:

    Für 20-jährige Mitgliedschaft erhielt Christine Gruber Urkunde und Anstecknadel. Für zehnjährige Vereinstreue wurden Christine Münz und Beate Pleb geehrt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht