MyMz
Anzeige

Umwelt

Bäume fällen für die Rekultivierung

Der frühere Braunkohle-Tagebau bei Wackersdorf wird der Natur zurückgegeben. Jetzt rücken die Arbeiter am Westfeld-Damm an.
Von Hubert Heinzl

  • Am Montag haben die Rodungsarbeiten auf dem sogenannten „Westfeld-Damm“ bei Wackersdorf begonnen. Foto: Heinzl
  • Blick von der Deponie Westfeld nach Norden. Hier liegt das Geotop Nummer 99, ein offen zutage tretender Braunkohleflöz. Im Hintergrund das ehemalige BBI-Gelände. Foto: Heinzl

Schwandorf.Wenn am Montag auf dem weitläufigen Gelände südlich von Wackersdorf die Harvester anrücken, dann haben sie eine gewaltige Aufgabe vor sich: Auf etwa zehn Hektar Fläche müssen die Mitarbeiter des oberfränkischen Unternehmens „Wunderlich Biomasse“ Bäume, Strauch- und Buschwerk aus der Erde pflücken, bis im Frühjahr wieder die Brutsaison beginnt. Was auf den ersten Blick wie ein radikaler Eingriff in die Natur aussieht, ist im Grunde so ziemlich das Gegenteil. „Das ist dünner Wald, ein minderwertiges Gehölz“, sagt Jan Kiver von Uniper, der die Maßnahme als Pressesprecher begleitet. Wenn dieser Bestand zerstört wird, so nur, um daraus etwas Neues, ökologisch Wertvolleres zu schaffen.

### ########### ### ############# ### ### ### ### ################### ### ########### ##########. #### ########## ##### ### ### ####, ### ### ########### „########“, ########## ## #########, ### #### ## #### ###### ####. ### ####### ## ### ###### ### ###### ########, #### ### #################### ############ #### ##### ### ########. ### ###### ### ################## ### ###, ###### ########## ### ########### #.## ### ### ############# ######, ### ####### #### ## ###### ##### ## #############, #### „###### ## #### ######### ########## ##############“, ### ############# ####### ##### ### ####### ##########. ### ### ##### ###### ######## ######### ##############, ## ### ##### ### ### ########## ########## ######, ###### #### ### ######### ####### ### ####. ######## ####### ### ###############, ### ### #### ## ###### ### ########### ########-##### ### ########-#######, ##### ### ####### #### #### ## ######.

##### ### ## ########## #####

#### ####### ### ########## #### ####### ### ############## ##### ## ############ ### ###### ### ### #######, #### ### #######, ### ### ############## ############# #### ########. ### ### #### ###### ###### ### #### ### ############### ### ########## ###########, ## ### ###### ########### „#######“ ### ##########-########### ### ########## ################.

###### ### ### ### ############ #######, ## ### ########### ### ###### ### ############ ## ### ############# ###### ### ############# #########, #### ### ########-###### ######## ###### #######, ###### #### ########-#### #### ### ##### ## ##########. ### ####### #### ###### ####### #### ##########, ######### ##### #### #### ### ## ## ########## ###### ########## ############. #### ###- ### ### ### ########## ######## ###### ######### ########, ####### ############# #####, ##### ######### #### #### ### ############## ### ###### ########## ######### ######.

Eine Magerrasen-Landschaft: So wird das Gelände nach der Rekultivierung einmal aussehen. Foto: Heinzl

### ### ########-#### ###### ######## ####, #### ### ### ### ############ #######-####### #########. ### ### ##### #### ## ### ####- ### ############### ##### #### ######## ############### – ## ####### ## ### ## ### #### #######- ### ########### ### ######### #### ########. ##### ### ########## ##### ### ######## ## ####### ### ###### ###########. ### ### ##### ###### #### ### ##### #### ########### – ### ## ###### ###### ##, ## #### ### ###### ############## ### ### ####### ########### ###### ####. ### #### ####, ## ##### ## ### ######## ###, ###### #### ####- ### ######-####### ## #### ###### ##########-########## ########## ######.

####### ##### ####### ## #####, ### ## ### ### ############## ### #### ###:

### ############# ### ### ########### #### ############. #### ######### ### ### ############ ### ########-##### ### ######## ## ### ##########, ### ######### #### ## ###################. ##### #### ## #######, ## ### ###### #### ### ####, ### ### ##### ########, ### ########- ### ########### ## ### ###### ##### ## ########. ## ###### #### ###### ### ##### – ########### ### #############, ########### #### ### ####### ######### – ## ################# ###########, ### #### ### ##### ############ ### #### #### ###### ### ### ################# ############# ### ######## ##########. „### ######### ####### #### ########### ######## ### ########### ## #### #################### ### ### #####“, ####### ############# #####.

### ### ###### ## ### #########

### ####### #### ######, #### ######## ######### ### ########### ######## ### ### ### ###### ######## ######## ######. „############ ########## ### ### ### ######, ## ### ########## ##### #### #### ####### ####, ### ##### #### ## ############“, ## ### #############. #### #### ### ###### ### ################# #### #### ### ########## #########.

Mobilie Amphibienzäune werden bei den Umbauarbeiten immer wieder gebraucht. Foto: Heinzl

#### ##### ###### #### ###### #### ####### ########## ######. ## #### ###### ### ############ #### ### ########### ########## ## ### ###### ### ####### ### ###################### ###########, ### #### ########### ######## ########, #### #### ### ################ ### ### ############# ########### ### ###### ########## ####.

### ######## ###### ## #### ### ###### ########## ### ############## ####. #### #### ######### ##### ######### ### ### ### ########## ######## #### „########- ### ###############“ #######. ############# #####: „### #####, ### #### ####### ############ ###### ####, #### ###### ##########“.

#### ########### ### ########## ##### ### ####.

######## ### ####### ### ########### ########### ### ### ###### ###### ### ######## ### ### ##########. #### ##### #### ###### ### ####.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht