MyMz
Anzeige

Soziales

Benefizkonzert für MS-Gruppe Schwandorf

Am Samstag findet im ehemaligen Gasthaus „Zum Dader“ in Maxhütte-Leonberg ein Konzert zugunsten der Gruppe statt.

Die MS-Gruppe Schwandorf ist sehr aktiv Foto: Caroline Seidel/dpa
Die MS-Gruppe Schwandorf ist sehr aktiv Foto: Caroline Seidel/dpa

Maxhütte-Haidhof.Die Multiple Sklerose Gruppe Schwandorf (MS-Gruppe Schwandorf) wurde im Spätsommer 1991 ins Leben gerufen. Aus den ursprünglichen fünf Gründungsmitgliedern wurde eine Gruppe mit derzeit 25 Betroffenen. Einmal im Monat findet ein abendliches Treffen statt, bei dem nicht nur Betroffene, sondern auch deren Angehörige stets willkommen sind. Da die MS nicht nur eine Person, sondern immer das gesamte Umfeld betrifft und das Leben der ganzen Familie nachhaltig beeinflusst, ist auch der Kontakt der Partner und Kinder untereinander ein extrem wichtiges Ziel dieser Gruppentreffen und so mancher Gruppenunternehmungen.

Doch nicht nur der Austausch und das gesellige Beisammensein ist Zweck einer Selbsthilfegruppe. Ebenso wird durch Vorträge, Workshops und den Besuch verschiedener Veranstaltungen über Neuerungen in der Forschung, bei der Basistherapie und der symptomatischen Therapie informiert. So besuchen einige der MS-Gruppe die jährliche Fachtagung der DMSG (Deutsche Multiple Sklerose-Gruppe) um die Gruppenmitglieder über Aktuelles aus der Medizin und Forschung informieren zu können.

Die MS-Gruppe Schwandorf

  • Gründung:

    im Spätsommer 1991

  • Mitglieder:

    25

  • Treffen:

    Derzeit finden sie am zweiten Donnerstag im Monat im Hotel Ziegelhütte in Ettmannsdorf statt.

  • Aktivitäten:

    Besuch von Fachtagungen, Ausflüge, mobile Bibliothek, Basteltreffs, Workshops, Vorträge

In gelegentlichen „Basteltreffs“ setzte man diese Vorträge um und schult so die Feinmotorik, jeder natürlich nach seinen Möglichkeiten. Gemeinsam werden Ausflüge zu Musicals oder z. B. in die Allianzarena unternommen. Einmal jährlich findet ein großer mehrtägiger Gruppenausflug statt. Diese Ausflüge sind immer behindertengerecht, so dass jeder, der möchte, auch teilnehmen kann. Vor allem für die Kinder der Betroffenen ist das eine gute Möglichkeit untereinander in Kontakt zu treten. Besonders stolz ist die Gruppe auf die stetig wachsende „mobile Bibliothek.“ Bei den Treffen bringt „Bibliothekarin Claudia“ eine Auswahl an Fachliteratur, Gesundheits- und Kochbüchern, Romanen von und über MS-Betroffene und noch einiges mehr rund um MS und Behinderung mit. Dies kann dann unentgeltlich ausgeliehen werden. Natürlich sind all solche Angebote und Aktivitäten mit viel organisatorischem Aufwand und vor allem Kosten verbunden. Das fängt relativ klein bei Material oder Referentenkosten an und gipfelt in ziemlich immensen Kosten für z. B. einen rollstuhlgerechten Reisebus.

Daher ist die Gruppe auf Spenden dringend angewiesen und freut sich umso mehr über das Benefizkonzert „MUT“ für die MS Gruppe Schwandorf! Die Veranstaltung findet am Samstag, 5. Oktober, um 17 Uhr, im ehemaligen Gasthaus „Zum Dader“ in Maxhütte-Leonberg statt und wird mit Musik von Soulmate-Stimmen die berühren und Zwischentexten umrahmt. Der Eintritt ist frei. Spenden werden gerne entgegengenommen.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht