MyMz
Anzeige

Polizei

Betrunken mit dem E-Scooter unterwegs

Ein Schwandorfer fuhr ohne Versicherungskennzeichen herum. Bei der Kontrolle stellte sich heraus: Er war auch alkoholisiert.

Anders wie dieser E-Scooter hatte das Gefährt des Schwandorfers kein Versicherungskennzeichen. Bei der Kontrolle fiel den Beamten zudem auf, dass der Fahrer betrunken war. Foto: Martin Gerten/dpa
Anders wie dieser E-Scooter hatte das Gefährt des Schwandorfers kein Versicherungskennzeichen. Bei der Kontrolle fiel den Beamten zudem auf, dass der Fahrer betrunken war. Foto: Martin Gerten/dpa

Schwandorf.Am Samstag, 28. September, um 17.30 Uhr fiel einer Polizeistreife in Schwandorf Am Brunnfeld 8 ein E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen auf. Bei der anschließenden Kontrolle bestätige sich nicht nur der Verdacht, dass für den Scooter keine Versicherung besteht, es wurde auch noch eine deutliche Alkoholisierung des Fahrers festgestellt. Das teilt die Polizei mit.

Den Fahrer des E-Scooters erwarten Anzeigen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und wegen Trunkenheit im Verkehr. E-Scooter sind Kraftfahrzeuge und keine Spielsachen, heißt es in dem Polizeibericht weiter. Für Fahrer eines E-Scooters gelten die gleichen gesetzlichen Alkoholwerte wie für alle anderen Kraftfahrzeuge auch.

Technik

Dieser Schwandorfer baut E-Scooter

Wolfgang Molzahn tüftelt schon sein ganzes Leben. Sein letztes Projekt ist gesetzeskonform – öffentlich fahren wird es nie.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht