MyMz
Anzeige

Schule

Bewährter Vorstand im Amt bestätigt

Bei der Jahresversammlung der Förderschule Nittenau gab es Aus- und Rückblicke.

Christoph König, Michaela Kangler-Lang, Elisabeth Elsinger, Waltraud Lanzl (von links nach rechts) Foto: Brunner
Christoph König, Michaela Kangler-Lang, Elisabeth Elsinger, Waltraud Lanzl (von links nach rechts) Foto: Brunner

Nittenau.Am 13. Januar hielt der „Schulverein zur Unterstützung der Förderschule Nittenau“ seine Jahreshauptversammlung ab. Dabei wurden Michaela Kangler-Lang als erste Vorsitzende und Elisabeth Elsinger als Stellvertreterin in ihren Ämtern bestätigt.

Frau Kangler-Lang bedankte sich bei den Mitgliedern des Schulvereins für die Unterstützung und die geleistete Arbeit. In einem kurzen Bericht informierte die Schulleiterin Ingrid Brunner-Pramschüfer über die Situation an der Schule. Derzeit werden 81 Schüler in sieben Klassen unterrichtet. Besonderen Wert lege die Schule auf eine gesunde Ernährung der Schüler. So erhalten die Schüler dreimal pro Woche Schulobst. Zudem würde Frau Schwarzfischer bietet regelmäßig die Power-Pause anbieten, Frau Fischer versorge die Schüler einmal pro Woche mit gesundem Pausenbrot und die Schulsozialarbeiterin, Frau Kuch, sorge mit Unterstützung von Eltern für das Schulfrühstück.

Weiter werden im Rahmen der offenen Ganztagsschule 22 Schüler in zwei Gruppen von Frau Kuhn und Frau Winter nachmittags betreut. Die Schüler der Klassen eins bis vier besuchten die Theateraufführung „Die kleine Hexe“ im Velodrom. Auch kam der Nikolaus zu Besuch und es wurden bei einem Adventsbasar Dekoartikel angeboten; der Erlös kam dem Kosovo-Projekt zugute.

Außerdem werden die „Computermäuse aus Stamsried“ die Schüler zum Thema Internet informieren. Geplant ist auch eine Faschingsfeier; die Abschlussfahrt der 9. Klasse geht heuer nach Wien. In den Klassen 3/4 und 6/7 wurden digitale Tafeln angeschafft; im Pausenhof wurden neue Balancierbalken aufgestellt und ein Geräte- und Materialschuppen errichtet.

An die Informationen der Schulleitung schloss sich der Kassenbericht an und es erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft. Bei der Neuwahl wurde der bisherige Vorstand im Amt bestätigt. Anschließend wurde über die Höhe von zukünftigen Zuschüssen für verschiedene Projekte beraten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht