MyMz
Anzeige

Initiative

Bewegen und gesund ernähren

Das Netzwerk Generation 55plus bietet im Landkreis Schwandorf viel für das eigene Wohlbefinden. Nun war Auftakt in Nabburg.

Dr. Marlene Groitl animiert zu Kraft- und Balanceübungen. Foto: Johanna Baumann
Dr. Marlene Groitl animiert zu Kraft- und Balanceübungen. Foto: Johanna Baumann

Nabburg.Bei der Auftaktveranstaltung in Nabburg zeigte das neue „Netzwerk Generation 55plus – Ernährung und Bewegung“ im Landkreis Schwandorf sein Angebot für Kommunen und Vereine. Johanna Baumann, zuständige Ansprechpartnerin am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Nabburg, forderte dazu auf, sich für das eigene Wohlbefinden einzusetzen.

Um gesund und aktiv älter zu werden, seien ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung wichtige Voraussetzungen. Sie tragen entscheidend zu Gesundheit, Lebensfreude und Selbstständigkeit bis ins hohe Alter bei, wie sie bei der Vorstellung des Programms verdeutlichte.

An drei verschiedenen Stationen konnten sich die Besucher einen Überblick über die Schwerpunkte verschaffen und Impulse für den Alltag mitnehmen. Ernährungswissenschaftlerin Christina Apel informierte über ausgewogenes und bewusstes Essen ab der Lebensmitte. Bei geringerem Energiebedarf sollten genügend Nährstoffe im Essen sein und der Genuss nicht zu kurz kommen. Der Bewegungsworkshop „Kraft und Balance – aktiv und standfest mitten im Leben“ mit Dr. Marlene Groitl motivierte zu einfachen, aber effektiven Übungen im Alltag. Und Impulse für leckere Brotaufstriche lieferte Elisabeth Bauer mit regionalen und saisonalen Zutaten.

Das Angebot

  • Programm:

    Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erstellt aus den Angeboten mit den Netzwerkpartnern bzw. den Fachreferenten regelmäßig ein Veranstaltungsprogramm für den Landkreis.

  • Kontakt:

    Infos gibt Johanna Baumann am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf, Tel. (0 94 33) 896-343.

„Unser Bestreben ist es, gemeinsam mit weiteren Akteuren aus der Region ältere Menschen für die Bedeutung und das Potenzial eines gesunden Lebensstils zu sensibilisieren und sie bei der Umsetzung einer altersgerechten Ernährung sowie regelmäßiger Bewegung zu unterstützen“, betonte Reinhold Witt, Behördenleiter des AELF. Da sich eine gesunde Ernährung und körperliche Aktivität, kurzum eine bewusste Lebensweise, in jedem Alter positiv auf die Gesundheit auswirken, sei es für Verhaltensänderungen nie zu spät. Die Angebote des Netzwerks möchten dafür praktische Anregungen geben und aufzeigen, wie gesunde Ernährung und mehr Bewegung ganz leicht im Alltag umsetzbar sind.

Das Maßnahmenpaket solle die bestehenden Angebote in der Region sinnvoll ergänzen. Es umfasst neben Angeboten zu Themen wie „Knochen stärken: Gewusst wie!“ oder „Genussvoll und bewusst: Essen ab der Lebensmitte“ auch praktische Kochveranstaltungen für ältere Männer sowie Impulsangebote für einen „bewegteren Alltag“.

Weitere Nachrichten aus Nabburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht